Mittwoch, 17. Mai 2017

Gigantischer Marktanteil WM-Rekord für SPORT1: Im Durchschnitt 1,4 Millionen Fans sehen Spiel gegen Lettland

<p>Den Siegtreffer von Frederik Tiffels im Penalty-Schießen gegen Lettland sahen am Dienstag bei SPORT1 über zwei Millionen Fans. Foto: imago</p>

Den Siegtreffer von Frederik Tiffels im Penalty-Schießen gegen Lettland sahen am Dienstag bei SPORT1 über zwei Millionen Fans. Foto: imago

Neuer Eishockey-WM-Rekord für SPORT1: Der Penalty-Krimi der deutschen Auswahl gegen Lettland, mit dem der Einzug ins Viertelfinale bei den Titelkämpfen in Köln geglückt ist, lockte im Durchschnitt 1,42 Millionen Fans vor die Fernseher - ein für SPORT1-Verhältnisse gigantischer Marktanteil von 5,8 Prozent. Beim abschließenden Penalty-Schießen sahen in der Spitze sogar 2,44 Millionen Anhänger zu.

Das sind in jedem Fall Zahlen, um die SPORT1 so mancher eigentlich größerer Sender sehr beneiden wird. 1,42 Millionen Fans sahen im Durchschnitt das Vorrunden-Match zwischen Deutschland und Lettland, der Marktanteil lag bei 5,8 Prozent. 510.000 14- bis 49-Jährige reichten sogar für 6,0 Prozent. Wie sehr das spannende Match, bei dem es um den Viertelfinal-Einzug ging, das Publikum angelockt hat, zeigt der Quoten-Verlauf. So waren zu Beginn noch 500.000 Fans dabei, im entscheidenden Penalty-Schießen ab 22.37 Uhr 2,44 Millionen. Hier kletterte der Marktanteil auf gigantische 10,2 Prozent, mit 900.000 14- bis 49-Jährigen sogar auf 12,5 Prozent. Das Viertelfinale gegen Kanada dürfte dem Sender am Donnerstagabend noch einmal solche Quoten bescheren.



Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Steve Walker bleibt bis 2019 Cheftrainer des Klagenfurter AC (EBEL).
  • vor 2 Tagen
  • Die Löwen Frankfurt haben Dani Bindels lizenziert. Der Kölner DNL-Stürmer und U20-Nationalspieler ist ab sofort auch für den DEL2-Meister spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Der 26-jährige Kanadier Mathieu Pompei (Ravensburg Towerstars/DEL2) wird mindestens acht bis zehn Wochen pausieren (Fußbruch) müssen.
  • vor 3 Tagen
  • Der deutsche Schiedsrichter Daniel Piechaczek darf am 6. Februar gemeinsam mit dem US-Amerikaner Marc Lemelin, der ebenfalls bereits in der DEL zum Einsatz kam, das CHL-Endspiel zwischen Växjö und JYP Jyväskylä leiten. Mit Lukas Kohlmüller wird zudem auch ein deutscher Linienrichter dabei sein.
  • vor 3 Tagen
  • In der vergangenen Nacht fanden in der NHL lediglich zwei Spiele statt. Der amtierende Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins um den deutschen Tom Kühnhackl unterlag bei den Anaheim Ducks 3:5. Außerdem gewannen die Boston Bruins gegen die Montreal Canadiens mit 4:1.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.