Donnerstag, 18. Mai 2017

Die Vorschau auf das WM-Viertelfinale: USA trifft in Köln auf Finnland, WM-Final-Paarung von 2010 in Paris

<p>Die Nordamerikaner treffen als Gruppensieger auf Finnland.<br/>Foto: Unverferth</p>

Die Nordamerikaner treffen als Gruppensieger auf Finnland.
Foto: Unverferth

Endlich ist es soweit! Die K.O.-Runde der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft beginnt. Am Donnerstagnachmittag trifft in Köln die USA auf Finnland, während sich in Paris Russland und Tschechien duellieren. Am Abend hofft die DEB-Auswahl auf ein Wunder gegen Titelverteidiger Kanada. Die Schweiz will Schweden überraschen.

Als Gruppensieger gehen die US-Boys in die Partie gegen Finnland. Nach der Auftaktniederlage gegen Deutschland, wollen die Nordamerikaner ihren Positivtrend fortsetzen. Ob das gegen den skandinavischen Spielstil der Finnen funktioniert, bleibt abzuwarten. Gegen Schweden hat sich die Mannschaft von US-Coach Jeff Blashill schwer getan.

Im Abendspiel hoffen Draisaitl und Co. auf eine Sensation gegen Kanada. Die Statistik spricht nicht gerade für Deutschland: Nur zwei Siege in 35 WM-Partien gegen die Ahornblätter. Mehr zum DEB-Kracher folgt in der Sondervorschau!

Die Viertelfinalspiele in Köln:

16.15 Uhr: USA - Finnland
20.15 Uhr: Kanada - Deutschland

In Paris findet die Neuauflage des WM-Finals von 2010 statt. Schon bei der vergangenen Heim-Weltmeisterschaft begegneten sich Russland und Tschechien in einem heißumkämpften Duell - mit dem besseren Ende für Außenseiter Tschechien. Dieses Mal fehlen auf beiden Seiten zwar Namen wie Alexander Ovechkin oder Jaromir Jagr. Dafür gibt es besonders im Team der Sbornaja einige neue Spieler, die Eishockey-Fans in Euphorie versetzen können. Besonders die Top-Reihe mit Artemi Panarin, Vladislav Namestnikov und Nikita Kucherov sorgte im bisherigen Turnierverlauf für Tore und Spektakel.

Als Zweiter der Gruppe B geht die Schweiz in die Abendpartie gegen Titelmitfavorit Schweden. Doch trotz des Star-Ensembles der Tre Kronor, traut man den Schweizern alles zu. In der Gruppenphase besiegten sie vollkommen überraschend Titelverteidiger Kanada.

Die Viertelfinalspiele in Paris:

16.15 Uhr: Russland - Tschechien
20.15 Uhr: Schweiz - Schweden

Johannes Scholl



Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • In der vergangenen Nacht fanden in der NHL lediglich zwei Spiele statt. Der amtierende Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins um den deutschen Tom Kühnhackl unterlag bei den Anaham Ducks 3:5. Außerdem gewannen die Boston Bruins gegen die Montreal Canadiens mit 4:1.
  • vor 16 Stunden
  • Die Eispiraten Crimmitschau müssen voraussichtlich rund zwei Wochen lang auf Verteidiger Andre Schietzold verzichten: Der Kapitän des Tabellenachten der DEL2 musste sich bereits am Montag wegen einer Entzündung am Arm einem kleinen operativen Eingriff unterziehen.
  • vor 20 Stunden
  • Verteidiger Marc Kohl vom DEL2-Club EC Bad Nauheim weilt in dieser Woche für ein Probetraining beim Liga-Konkurrenten Lausitzer Füchse. Der 26-Jährige, der zuletzt wegen einer Knieverletzung seit Mitte November pausieren musste, bestritt bislang 306 Zweitligapartien mit 44 Scorer-Punkten.
  • vor 20 Stunden
  • Vertragsauflösung: Stürmer Juuso Rajala (29) verlässt die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 endgültig. Der Finne (71 Punkte in 71 DEL2-Partien) war von den Sachsen bereits Mitte Dezember freigestellt worden und hatte seitdem auf Tryout-Basis für den schwedischen Zweitligisten IF Troja-Ljungby gespielt.
  • gestern
  • Die Hannover Indians aus der Oberliga Nord haben den Vertrag mit ihrem Kapitän Branislav Pohanka frühzeitig um drei weitere Jahre verlängert. In der laufenden Spielzeit kam der 33-jährige Angreifer bisher auf 30 Einsätze, in denen er 26 Tore erzielte und 21 Assists lieferte.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.