Mittwoch, 13. September 2017

Oberkörperverletzung Kettemer steht Meister München bis Mitte Oktober nicht zur Verfügung

<p>Florian Kettemer<br/>Foto: Red Bull/GEPA-Pictures</p>

Florian Kettemer
Foto: Red Bull/GEPA-Pictures

Der EHC Red Bull München muss in den kommenden Wochen auf Florian Kettemer verzichten. Der Verteidiger verletzte sich am vergangenen Sonntag bei der Partie gegen den ERC Ingolstadt (0:4) am Oberkörper und steht Trainer Don Jackson frühestens Mitte Oktober wieder zur Verfügung. Somit verpasst der Abwehrspieler voraussichtlich die kommenden zwölf Pflichtspiele in der DEL und der Champions League. Der 31-Jährige ist neben Konrad Abeltshauser, Jerome Flaake und Emil Quaas der vierte Akteur bei den Red Bulls, der verletzungsbedingt ausfällt. Am Donnerstag erwartet der Titelverteidiger zuhause Schwenningen, ehe es am Sonntag zur Neuauflage der vergangenen beiden Finalserien zu Vizemeister Wolfsburg geht.



Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U19-Nationalmannschaft musste sich Schweden im zweiten Spiel des Fünf-Nationen-Turniers in der Tschechischen Republik deutlich mit 2:9 (0:4; 1:3; 1:2) geschlagen geben.
  • vor 2 Tagen
  • Die U16-Nationalmannschaft muss sich im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Salzburg (Österreich) in einer hart umkämpften und engen Partie Norwegen knapp mit 3:4 nach Penalty-Schießen geschlagen geben.
  • vor 2 Tagen
  • Die Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im ersten Spiel der Wörthersee Trophy in Klagenfurt (Österreich) durch Tore von Anna-Maria Nickisch, Kerstin Spielberger und Celina Haider sowie einer starken Leistung von Franziska Albl im deutschen Tor mit 3:2 gegen den Gastgeber.
  • vor 2 Tagen
  • Die U17-Nationalmannschaft hat im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Füssen nach einer kämpferisch guten Leistung mit 4:3 nach Penalty-Schießen gegen die Slowakei gewonnen. Die Torschützen: Filip Reisnecker, Jan Nijenhuis, Julian Straub und Tommy Pasanen.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Männer ist auch im zweiten Spiel des Vlado Dzurilla Cups in der Slowakei erfolgreich gewesen und konnte sich mit 3:0 (1:0, 1:0; 1:0) gegen Weißrussland durchsetzen. Die Torschützen: Leon Hüttl, Luis Schinko und Yannik Valenti.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.