Donnerstag, 2. November 2017

Reaktion auf Verletzungspech EC Bad Nauheim holt Dennis Reimer zurück – Angreifer kommt aus Ravensburg

<p>Dennis Reimer läuft ab sofort wieder für den EC Bad Nauheim, bei den Kurstädtern begann seine DEL2-Karriere.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Dennis Reimer läuft ab sofort wieder für den EC Bad Nauheim, bei den Kurstädtern begann seine DEL2-Karriere.
Foto: City-Press

Der EC Bad Nauheim aus der DEL2 hat auf das anhaltende Verletzungspech reagiert und Angreifer Dennis Reimer verpflichtet. Bereits in der Saison 2013/14 lief der mittlerweile 24-Jährige in der Kurstadt auf. Danach wechselte der 1,96 Meter Hüne nach Frankfurt, bevor er in der laufenden Spielzeit mit einem befristeten Vertrag neun Spiele (zwei Punkte) bei den Ravensburg Towerstars absolvierte.

Matthias Baldys und Geschäftsführer Andreas Ortwein: "Dennis kann auf der Position des Außen- oder auch Mittelstürmers spielen und nach den langen Ausfällen von Andreas Pauli, und auch Mike McNamee, der uns leider wohl auch bis Anfang Dezember fehlen wird, mussten wir reagieren. Unser Spiel lebt von der harten Arbeit und damit verbunden auch der Tiefe im Kader. Dennis kennt unser Umfeld und wir sind uns sicher, dass er uns weiterhelfen wird".



Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Steve Walker bleibt bis 2019 Cheftrainer des Klagenfurter AC (EBEL).
  • vor 2 Tagen
  • Die Löwen Frankfurt haben Dani Bindels lizenziert. Der Kölner DNL-Stürmer und U20-Nationalspieler ist ab sofort auch für den DEL2-Meister spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Der 26-jährige Kanadier Mathieu Pompei (Ravensburg Towerstars/DEL2) wird mindestens acht bis zehn Wochen pausieren (Fußbruch) müssen.
  • vor 3 Tagen
  • Der deutsche Schiedsrichter Daniel Piechaczek darf am 6. Februar gemeinsam mit dem US-Amerikaner Marc Lemelin, der ebenfalls bereits in der DEL zum Einsatz kam, das CHL-Endspiel zwischen Växjö und JYP Jyväskylä leiten. Mit Lukas Kohlmüller wird zudem auch ein deutscher Linienrichter dabei sein.
  • vor 3 Tagen
  • In der vergangenen Nacht fanden in der NHL lediglich zwei Spiele statt. Der amtierende Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins um den deutschen Tom Kühnhackl unterlag bei den Anaheim Ducks 3:5. Außerdem gewannen die Boston Bruins gegen die Montreal Canadiens mit 4:1.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.