Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 9. November 2017

Kühnhackl, Greiss und Seidenberg SPORT1 zeigt nach Draisaitl-Auftritt am Samstag zwei weitere NHL-Spiele live im FreeTV

Partien von Thomas Greiss (links) und Tom Kühnhackl werden live im FreeTV auf SPORT1 gezeigt.
Foto: imago (Archiv)

SPORT1 hat seine Ankündigungen wahr gemacht und zeigt noch mehr NHL-Spiele live im deutschen Free TV. Nach dem Spiel am kommenden Samstag zwischen den Edmonton Oilers (mit Leon Draisaitl) und den New York Rangers (nach dem Deutschland Cup, Beginn der Übertragung um 18.30 Uhr) werden im November noch zwei weitere Partien zu zuschauerfreundlichen Zeiten gezeigt.

Am Freitag, den 24. November wird ab 19 Uhr die Partie der Boston Bruins gegen die Pittsburgh Penguins (mit Tom Kühnhackl) übertragen. Im Anschluss um 22 Uhr gibt es die Partie zwischen den Philadelphia Flyers und den New York Islanders (mit Dennis Seidenberg und Thomas Greiss).

Zum ersten Mal überträgt SPORT1 einen NHL-Einsatz von Draisaitl live im deutschen Free-TV und - nach der TV-Premiere Anfang des Jahres beim All-Star Game - auch erstmals eine Livepartie aus Hauptrunde der NHL. Die Begegnung im Madison Square Garden begleiten die Kommentatoren Günter Zapf und Christoph Fetzer ab 18.30 Uhr aus dem SPORT1-Studio in Ismaning. Die Partien am 24. November werden von Christoph Fetzner (19-Uhr-Spiel) und Franz Büchner (22-Uhr-Spiel) kommentiert.

Im kostenpflichtigen Programm von SPORT1 US stehen pro Woche bis zu vier Livespiele mit US-amerikanischem Originalkommentar auf dem Programm - darunter am kommenden Wochenende auch die beiden Europa-Spiele zwischen den Ottawa Senators und den Colorado Avalanche in Stockholm. Dazu überträgt SPORT1 US in der Nacht auf Montag, 13. November, live ab 01:00 Uhr die Partie zwischen den Washington Capitals und den Edmonton Oilers.

Informationen: SPORT1 US wird aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz über die Pay-TV-Plattformen von Vodafone, Unitymedia, Deutsche Telekom, UPC Austria, A1 Telekom, upc cablecom, Zattoo, Magine TV, Quickline, Thurcom und Netplus verbreitet


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Goalie Olivier Roy wird den Augsburger Panthern aufgrund einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich zwei bis drei Wochen (und damit kürzer als befürchtet) nicht zur Verfügung stehen. Roy musste am Dienstag im CHL-Spiel in Biel (1:2 n.V.) kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit das Eis verlassen.
  • vor 2 Stunden
  • Das DEL2-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und den Heilbronner Falken am 22. Dezember wurde von 18:30 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.
  • vor 5 Stunden
  • Moritz Seider erzielte beim 4:3-Sieg seiner Grand Rapids Griffins gegen San Antonio Rampage in seinem 18. AHL-Spiel seinen ersten Treffer. Der 18-jährige Verteidiger, der zudem noch einen Assist lieferte, traf zum zwischenzeitlichen 4:2.
  • vor 6 Stunden
  • Das Spiel der Oberliga Süd zwischen dem ERC Sonthofen und den Selber Wölfen am 1. Dezember wurde von 18:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt. An diesem Sonntag hält der ERC Sonthofen seinen Familientag ab.
  • vor 21 Stunden
  • Der EHC Red Bull muss fünf bis sechs Wochen auf Danny aus den Birken verzichten. Der Nationalkeeper zog sich vor dem CHL-Rückspiel gegen Minsk am Mittwoch eine Beinverletzung zu und muss operiert werden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige