Sonntag, 12. November 2017

Planungssicherheit garantiert Kooperationsvertrag zwischen DEB und DEL ist vorzeitig bis ins Jahr 2026 verlängert worden

<p>DEB-Präsident Franz Reindl freut sich darüber, dass der Kooperationsvertrag zwischen DEB und DEL vorzeitig bis 2026 verlängert worden ist. Foto: imago</p>

DEB-Präsident Franz Reindl freut sich darüber, dass der Kooperationsvertrag zwischen DEB und DEL vorzeitig bis 2026 verlängert worden ist. Foto: imago

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) und die Deutsche Eishockey Liga (DEL) haben sich vor Ablauf des aktuellen Kooperationsvertrages im kommenden Jahr auf eine Fortführung ihrer Zusammenarbeit für mindestens weitere acht Jahre geeinigt. Dies gaben beide Seiten am Sonntag im Rahmen des Deutschland Cups in Augsburg bekannt, wo eine entsprechende Vereinbarung von DEB-Präsident Franz Reindl und Jürgen Arnold, Vorsitzender des DEL-Aufsichtsrates, unterzeichnet worden ist.

Als zentrales Element beinhaltet das Dokument nach Angaben des Dachverbandes und der Profiliga die weitere intensive Zusammenarbeit in Sachen Nationalmannschaft und Nachwuchsarbeit. Ausgerichtet ist die Laufzeit an der DEB-Vision "Powerplay 26", die zum Ziel hat, dass die Nationalmannschaft ab diesem Datum international um Medaillen mitspielen kann.

"Das ist ein sehr ehrgeiziges Ziel, aber nicht unmöglich", erklärte Franz Reindl in Augsburg und fügte an: "Stabilität und Kontinuität sind wichtig für unseren Sport, und zwar sowohl national als auch international. Unabhängig davon können wir unser gemeinsames Sportkonzept 'Powerplay 26' natürlich wesentlich besser umsetzen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Deshalb begrüßen wir die Langfristigkeit der neuen Vereinbarung sehr."

Und DEL-Aufsichtsratschef Jürgen Arnold ergänzte: "Wir haben in den vergangenen Jahren schon eine Menge gemeinsam auf den Weg gebracht und freuen uns, auf dieser Basis weiter arbeiten zu können. Wichtig sind Errichtung und Ausbau von tragfähigen Strukturen in den Bereichen, in denen DEB und DEL Schnittstellen haben. Das ist in den Themen Nationalmannschaft und Nachwuchsarbeit der Fall."

Wie die gemeinsam definierten Ziele in Sachen Nationalmannschaft und Nachwuchsarbeit erreicht werden sollen, warum das in Fankreisen heiß diskutierte Thema "Auf- und Abstieg" kein Bestandteil des Kooperationsvertrages ist und warum es aus Kreisen der DEL2 durchaus kritische Töne bezüglich der Inhalte der Vereinbarung zwischen DEB und DEL gibt, erfahren Sie in der aktuellen Printausgabe von Eishockey NEWS, die ab Dienstag (14. November) im ausgesuchten Zeitschriftenhandel erhältlich ist.



Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Die Eispiraten Crimmitschau müssen voraussichtlich rund zwei Wochen lang auf Verteidiger Andre Schietzold verzichten: Der Kapitän des Tabellenachten der DEL2 musste sich bereits am Montag wegen einer Entzündung am Arm einem kleinen operativen Eingriff unterziehen.
  • vor 14 Stunden
  • Verteidiger Marc Kohl vom DEL2-Club EC Bad Nauheim weilt in dieser Woche für ein Probetraining beim Liga-Konkurrenten Lausitzer Füchse. Der 26-Jährige, der zuletzt wegen einer Knieverletzung seit Mitte November pausieren musste, bestritt bislang 306 Zweitligapartien mit 44 Scorer-Punkten.
  • vor 14 Stunden
  • Vertragsauflösung: Stürmer Juuso Rajala (29) verlässt die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 endgültig. Der Finne (71 Punkte in 71 DEL2-Partien) war von den Sachsen bereits Mitte Dezember freigestellt worden und hatte seitdem auf Tryout-Basis für den schwedischen Zweitligisten IF Troja-Ljungby gespielt.
  • vor 19 Stunden
  • Die Hannover Indians aus der Oberliga Nord haben den Vertrag mit ihrem Kapitän Branislav Pohanka frühzeitig um drei weitere Jahre verlängert. In der laufenden Spielzeit kam der 33-jährige Angreifer bisher auf 30 Einsätze, in denen er 26 Tore erzielte und 21 Assists lieferte.
  • vor 19 Stunden
  • Süd-Oberligist EC Peiting hat sich kurz vor dem Beginn der Meisterrunde am Freitag nochmals personell verstärkt und Angreifer Valentin Kopp verpflichtet. Der 20-jährige Flügelstürmer kommt aus der AlpsHL vom EC Red Bull Salzburg II. Letzte Saison stand Kopp für den EV Landshut auf dem Eis.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.