Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Dezember 2017

Division 1A-WM in Frankreich U20-Nationalmannschaft verliert Auftakt knapp gegen Kasachstan

Eine Niederlage musste das Team um Trainer Christian Künast hinnehmen.<br/>Foto: City-Press<br/>
Eine Niederlage musste das Team um Trainer Christian Künast hinnehmen.
Foto: City-Press
Die deutsche U20-Nationalmannschaft startete am heutigen Sonntag mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung (0:0, 1:0, 1:2, 0:1) gegen Kasachstan in die Division 1A-WM im französischen Courchevel. Nach einem torlosen ersten Drittel kam man im zweiten Spielabschnitt hellwach aus der Kabine und ging in der 21. Spielminute in Führung. Stürmer Charlie Jahnke (Eisbären Berlin/DEL) vollstreckte auf Zuspiel von Dominik Bokk (Växjö Lakers/SWE).
Mit diesem Spielstand ging es auch ins letzte Drittel. Als der deutsche Torschütze für zwei Minuten auf die Strafbank musste, schlugen die Kasachen in Person von Samat Daniyar zurück (43.). Gut zwei Minuten später die nächste kalte Dusche für den deutschen Nachwuchs: Daniyar traf zum zweiten Mal für seine Farben, dieses Mal bei doppelter numerischer Überlegenheit (46.). Hessler und Postel hatten aufseiten der deutschen U20 kurz hintereinander Strafen aufgebrummt bekommen. Diese Führung für die Kasachen sollte auch bis kurz vor Schluss Bestand haben, ehe Leon Gawanke (Cape Breton Screaming Eagles/CAN) 77 Sekunden vor dem Ende nach Pass von von Timo Walther (Dresdner Eislöwen/DEL2) doch noch der Ausgleich für Deutschland gelang (58.). Für den Sieg sollte es dennoch nicht mehr reichen, da Artur Gatiyatov mit seinem Tor in der Verlängerung den Extrapunkt für Kasachstan sicherstellte (64.).

Trainer Christian Künast sagte nach dem Spiel: "Wir hatten vor allem in den ersten beiden Dritteln sehr sehr viele Chancen, haben diese aber leider nicht konsequent genutzt. Dann bekommen wir ein, zwei unnötige Strafen und daraus resultieren zwei Gegentore. Auch in der Overtime hatten wir aus meiner Sicht die klareren Möglichkeiten. Die Kasachen nutzen eben dann die eine gute Chance. Das ist dann auch irgendwo verdient, es hätte aber für beide Mannschaften so ausgehen können."

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Marc-Michael Henne (26) wechselt zur Spielzeit 2019/20 vom ESV Kaufbeuren zu den ECDC Memmingen Indians in die Oberliga Süd. In der abgelaufenen Saison kam der Torhüter für Kaufbeuren zu acht DEL2-Einsätzen.
  • vor 10 Stunden
  • U18-Weltmeisterschaft: Die USA steht nach einem 6:0-Sieg im Viertelfinale über Titelverteidiger Finnland im Halbfinale. Auch Russland ist nach einem glatten 6:0-Erfolg über Weißrussland in der Runde der besten Vier. Top-Talent Jack Hughes erzielte einen Hattrick für die US-Boys.
  • vor 10 Stunden
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Frauen unterliegt Finnland beim Europacup mit 0:2. Nächster Gegner für die Mannschaft von Bundestrainer Florian Neumayer ist am Samstag die norwegische Auswahl.
  • vor 10 Stunden
  • Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Stürmer Marius Schmidt in den Selber Wolfsbau. Der 26-Jährige Mittelstürmer unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Oberfranken in der Oberliga Süd. Schmidt kam 2018/19 für Weißwasser auf einen Treffer und elf Vorlagen in 52 Partien.
  • vor 13 Stunden
  • Torhüter Brett Kilar verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Das gab der DEL2-Club aus Westsachsen am Donnerstag bekannt. Der Deutsch-Amerikaner kam während der Saison 2017/18 nach Crimitschau und war seither die Nummer eins des DEL2-Clubs.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige