Anzeige
Anzeige
Sonntag, 28. Januar 2018

Vier NHL-Teams kommen nach Europa Draisaitl gegen Draisaitl: Kölner Haie erwarten Ende September Edmonton Oilers zum Testspiel, kein reguläres Saisonspiel in Deutschland

<p>Leon Draisaitl (links) und Connor McDavid werden in Köln erwartet. Foto: imago</p>

Leon Draisaitl (links) und Connor McDavid werden in Köln erwartet. Foto: imago

Was sich bereits seit einigen Wochen als hartnäckiges Gerücht hielt, wurde nun am Samstagabend während des All-Star-Weekends in Tampa von NHL-Commissioner Gary Bettman offiziell bestätigt: Die NHL gibt in der Saison 2018/19 (wieder einmal) ihre sportliche Visitenkarte in Deutschland ab. Hatten sich zuletzt im Jahr 2011 die Buffalo Sabres und Los Angeles Kings in Berlin zu einem regulären Hauptrunden-Partie gegenüber gestanden, dürfen sich die Anhänger hierzulande nun auf die Edmonton Oilers mit dem derzeit besten deutschen Eishockey-Spieler Leon Draisaitl sowie Superstar Connor McDavid freuen.

"Es wird sich hierbei um ein Exhibition-Game handeln, das zum Abschluss der Vorbereitung Ende September stattfinden wird", so Bettman weiter. Gleichzeitig werden die New Jersey Devils in der Schweiz ebenfalls eine Vorbereitungspartie bestreiten, ehe die Oilers und Devils dann in Schweden ihren offiziellen "Season Opener" absolvieren.

An welchem Tag beziehungsweise an welchem Ort das Match in Deutschland ausgetragen wird beziehungsweise gegen welchen Gegner die Edmonton Oilers dann antreten werden, stünde laut Bettmans Stellvertreter Bill Daly "noch nicht endgültig fest. Wir haben zwar schon eine gewisse Priorität. Aber es gibt noch ein paar letzte Details zu klären". Nach Informationen der Eishockey NEWS sind die Würfel aber bereits gefallen. So wird es in der Kölner Lanxess-Arena zum (im Vorfeld erhofften und vielfach ersehnten) "Familien-Duell Draisaitl gegen Draisaitl" kommen. Sprich Leon trifft mit seinen Oilers auf die Kölner Haie, die von seinem Vater Peter trainiert werden. "Gerade für Leon ist das natürlich eine sensationelle Geschichte. Wir freuen uns jetzt schon riesig darauf, dass wir in Deutschland beziehungsweise Köln spielen dürfen", meinte Draisaitls Teamkollege Connor McDavid.

Zuletzt hatte sich auch das Gerücht Berlin hartnäckig gehalten - besonders aufgrund der Zusammengehörigkeit der Eisbären und der Los Angeles Kings. Stand jetzt sieht es aber danach aus, als würde die NHL nur nach Köln kommen. Außerdem findet auch nur ein Freundschaftsspiel und kein reguläres Hauptrundenspiel statt. "Wenn die NHL nach Europa kommt, gehe ich davon aus, dass Berlin ein Spielort wird", hatte Eisbären-Manager Peter-John Lee vor rund drei Wochen gesagt, aber auch betont, dass damals noch nichts festgestanden sei.

Neben den Edmonton Oilers und New Jersey Devils werden noch zwei weitere NHL-Teams in der kommenden Spielzeit auf Europa-Reise gehen - nur zwei weitere. In ersten Meldungen um den Jahreswechsel hatten sich noch insgesamt sechs Teams in der Gerüchteküche gehalten. Die Florida Panthers und die Winnipeg Jets mit ihren beiden Stars Aleksander Barkov und Patrik Laine werden Anfang November (auch hier stehen der genaue Ort und Zeitpunkt offiziell noch nicht fest) zwei Punktspiele in Finnland austragen.

Darüber hinaus wird sich die NHL auch weiterhin während der Vorbereitung in China präsentieren. Dem Vernehmen nach sollen die Calgary Flames dabei eine der Mannschaften sein, die einen Abstecher ins "Reich der Mitte" machen.

Dirk Sing/Michael Bauer/Manfred Hönel


Bilder vom All-Star-Wochenende (8 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 18 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 20 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige