Samstag, 10. Februar 2018

Eishockey als erste Sportart besucht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht Nationalteam – Christian Ehrhoff: „Wir sind keine Olympia-Touristen“

<p>Foto: Robanser</p>

Foto: Robanser

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stattete am Samstag der deutschen Nationalmannschaft beim Training zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender einen Besuch beim Training ab und richtete dann auch einige Worte an das Team von Bundestrainer Marco Sturm. Auch Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) war vor Ort. Steinmeiers erster Weg bei den Athletenbesuchen führte zum Eishockey.

Als Dank für seinen Besuch überreichte Sportdirektor Stefan Schaidnagel zusammen mit DOSB Präsident Alfons Hörmann dem Bundespräsidenten ein Originaltrikot der deutschen Mannschaft mit der Rückennummer eins und seinem Namen. "Es ist eine besondere Ehre, dass das deutsche Staatsoberhaupt bei uns vorbeischaut, um uns für die Olympischen Spiele Glück zu wünschen", sagte Sturm.

"Der Bundespräsident hat durch seine lockere Art sofort Gehör bei den Spielern gefunden und sich sogar als Eishockey-Kenner gezeigt. Solch hohen Besuch bekommt man nicht alle Tage. Sowas macht uns stolz und ist Motivation zugleich", zeigte sich Kapitän Marcel Goc beeindruckt. "Jeder weiß, dass Politik eigentlich nicht so meins ist", sagte Marcel Noebels. "Aber es ist schön, dass er beim Training vorbeigeschaut hat. Herr Steinmeier ist auch sehr sportbegeistert."

"Dass wir sowohl die erste Sportart als auch das erste Team sind, das der Bundespräsident bei den Olympischen Spielen besucht, hat auch eine große Bedeutung für die Außendarstellung unserer ganzen Sportart", sagte Sportdirektor Stefan Schaidnagel: "Wir sind stolz, dass wir eine solche Unterstützung erfahren." Der Bundespräsident stand danach für zahlreiche Selfies zur Verfügung.

Nach dem Training ging es gleich weiter für die deutsche Mannschaft in die Live-Sendung ins ZDF, wo Sturm und Assistenzkapitän Christian Ehrhoff Rede und Antwort standen. "Wir sind hier nicht als Olympia-Touristen angetreten, sondern wollen etwas erreichen", sagte Ehrhoff.

Andreas Robanser/Michael Bauer/DEB

Impressionen vom Besuch des Bundespräsidenten im Training (7 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Das heutige DEL2-Spiel zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Bietigheim Steelers musste aufgrund logistischer Probleme bei der Anreise der Gäste aus Bietigheim abgesagt werden. Inwieweit es ein Nachholspiel gibt oder eine Spielwertung erfolgen muss, wird noch geklärt.
  • gestern
  • Lukas Pozivil, mit drei Toren und 17 Vorlagen einer der Eckpfeiler in der Abwehr der Selber Wölfe, hat seinen Vertrag beim Club aus der Oberliga Süd vozeitig um ein Jahr verlängert. „Ich bin sehr zufrieden, also warum soll ich wechseln“, sagte der Verteidiger.
  • gestern
  • Sam Povorozniouk ist ab sofort für die Kassel Huskies in der DEL2 spielberechtigt. Der US-Boy, Neuzugang vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport, war zuvor noch wegen einer Sperre in der finnischen Liiga nicht spielberechtigt. Nun wurde die Sperre jedoch verkürzt.
  • gestern
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen
  • gestern
  • Thomas Gauch (19) bleibt eine weitere Saison bei den Moskitos Essen. In 37 Spielen kam er auf sechs Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.