Anzeige
Anzeige
Dienstag, 13. Februar 2018

Trainerwechsel in der Oberliga Nord Der EHC Timmendorfer Strand trennt sich von Trainer Steve Pepin – Marc Vorderbrüggen übernimmt bis Saisonende

<p>Der EHC Timmendorfer Strand hat sich von seinem bisherigen Trainer Steve Pepin getrennt.</p><p>Foto: Hartmann</p>

Der EHC Timmendorfer Strand hat sich von seinem bisherigen Trainer Steve Pepin getrennt.

Foto: Hartmann

Der EHC Timmendorfer Strand hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Cheftrainer Steve Pepin getrennt. Dies teilte der Club aus der Oberliga Nord am Dienstag mit. Demnach übernimmt bis Saisonende der bisherige Co-Trainer Marc Vorderbrüggen die Verantwortung hinter der Bande. Als Grund für den Trainerwechsel führte der Club die enttäuschenden Ergebnisse der letzten Spiele an.

Der 52-jährige Deutsch-Kanadier Pepin war erst seit Sommer 2017 als Trainer der Oberligamannschaft der Timmendorfer tätig. Zuvor hatte er mehrere Jahre im Nachwuchs des Clubs als Trainer gearbeitet. Sein Nachfolger wird der erst 25-jährige Marc Vorderbrüggen, der bisher Assistent von Pepin war und nun mit einer Sondergenehmigung des DEB bis zum Saisonende die Mannschaft coachen wird.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 58 Minuten
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor einer Stunde
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 22 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 23 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige