Anzeige
Anzeige
Dienstag, 13. Februar 2018

Trainerwechsel in der Oberliga Nord Der EHC Timmendorfer Strand trennt sich von Trainer Steve Pepin – Marc Vorderbrüggen übernimmt bis Saisonende

<p>Der EHC Timmendorfer Strand hat sich von seinem bisherigen Trainer Steve Pepin getrennt.</p><p>Foto: Hartmann</p>

Der EHC Timmendorfer Strand hat sich von seinem bisherigen Trainer Steve Pepin getrennt.

Foto: Hartmann

Der EHC Timmendorfer Strand hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Cheftrainer Steve Pepin getrennt. Dies teilte der Club aus der Oberliga Nord am Dienstag mit. Demnach übernimmt bis Saisonende der bisherige Co-Trainer Marc Vorderbrüggen die Verantwortung hinter der Bande. Als Grund für den Trainerwechsel führte der Club die enttäuschenden Ergebnisse der letzten Spiele an.

Der 52-jährige Deutsch-Kanadier Pepin war erst seit Sommer 2017 als Trainer der Oberligamannschaft der Timmendorfer tätig. Zuvor hatte er mehrere Jahre im Nachwuchs des Clubs als Trainer gearbeitet. Sein Nachfolger wird der erst 25-jährige Marc Vorderbrüggen, der bisher Assistent von Pepin war und nun mit einer Sondergenehmigung des DEB bis zum Saisonende die Mannschaft coachen wird.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 19 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 21 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige