Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 7. März 2018

Weitere Personalentscheidungen gefallen Straubing Tigers: Torhüter Vogl und Verteidiger Renner bleiben, Edwards unter sieben Abgängen

<p>Goalie Sebastian Vogl bleibt den Straubing Tigers erhalten.</p><p>Foto: City-Press</p>

Goalie Sebastian Vogl bleibt den Straubing Tigers erhalten.

Foto: City-Press

Update. Die Straubing Tigers haben weitere Personalentscheidungen bekannt gegeben. Demnach werden Sebastian Vogl (der Torhüter hat nach übereinstimmenden Medienberichten im Sommer 2017 einen Dreijahresvertrag unterschrieben), Alexander Dotzler, Maximilian Renner und Thomas Brandl auch weiterhin für die Tigers spielen.

Keine neuen Verträge hingegen erhalten die Verteidiger Sam Klassen (offenbar Karriere-Ende aus gesundheitlichen Gründen), Maury Edwards (hat einen Vertrag bei einem bayerischen DEL-Konkurrenten unterschrieben) und James Bettauer sowie die Angreifer Kyle MacKinnon, Steven Zalewski, Adam Mitchell und Levko Koper. Mit allen weiteren Spielern sowie dem Trainerstab gibt es nach Mitteilung des DEL-Clubs noch Gespräche, weitere Entscheidungen dürften in Kürze fallen. Neuigkeiten in dieser Hinsicht sind schon auf der Saisonabschlussveranstaltung der Tigers an diesem Freitag zu erwarten.

Mit diesen Entscheidungen umfasst der Kader der Straubing Tigers für die DEL-Saison 2018/19 aktuell offiziell die beiden Torhüter Sebastian Vogl und Cody Brenner, die Verteidiger Alexander Dotzler, Maximilian Renner und Maximilian Gläßl (spielt derzeit beim Zweitligisten Frankfurt). Im Sturm haben Kapitän Sandro Schönberger, Jeremy Williams, Mike Connolly, Jung-Nationalspieler Stefan Loibl sowie Thomas Brandl Vertrag.

Auch in Sachen Neuzugängen für die kommende Saison sind schon einige Entscheidungen gefallen, wenngleich der Club offiziell bisher noch keine Namen bestätigt hat. So ist davon auszugehen, dass Marcel Brandt (aktuell für Bad Nauheim in der DEL2 im Einsatz und zuvor in Düsseldorf unter Vertrag) und Stephan Daschner (Düsseldorf) künftig das Trikot der Niederbayern tragen werden. Gerüchte gibt es seit einigen Wochen auch um Daniel Sparre (Mannheim) sowie den US-Amerikaner C.J. Stretch aus Frankfurt.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Daniel Jun, jetzt Trainer der U20 in Kaufbeuren, wurde am Samstag von seinem ehemaligen Team, den Höchstadt Alligators, und Weggefährten mit einem Spiel in Höchstadt verabschiedet. Dabei siegte sein Team Jun mit 6:4 (1:1, 1:3, 4:0) gegen die Alligators. Jun selbst erzielte zwei Tore.
  • vor 4 Tagen
  • Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit Stürmer Noureddine Bettahar aufgelöst. Der 23-jährige Stürmer wechselt zu den Heilbronner Falken in die DEL2. Im Vorjahr verbuchte der Deutsch-Pole in 50 Spielen für Bad Nauheim in der DEL2 fünf Tore und zehn Assists.
  • vor 4 Tagen
  • Zwei Oberligisten testeten am Mittwochabend. Dabei gewann der Herner EV mit 5:2 (1:2, 1:0, 3:0) beim EHC Neuwied und die Selber Wölfe fuhren beim Testspiel gegen die Mannschaft der Karls-Universität Prag einen ungefährdeten 10:3-Erfolg (2:1, 4:2, 4:0) ein.
  • vor 5 Tagen
  • Marcel Goc wird den Adlern Mannheim für drei bis vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Routinier erlitt eine Muskelverletzung im Brustbereich. „Wenn Marcel ausfällt, ist das sehr bitter für uns“, sagte Mannheims Sportmanager Jan-Axel Alavaara.
  • vor 5 Tagen
  • Dominik Kahun hat mit den Chicago Blackhawks das erste Vorbereitungsspiel gegen Columbus mit 1:4 verloren. Der Nationalspieler gab dabei die Vorlage zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. Auch Maxi Kammerer musste mit den Washington Capitals eine Niederlage hinnehmen. Sie verloren 2:5 gegen Boston.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige