Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. April 2018

Zwei Finnen für Mannheim Adler bestätigen den Wechsel von Huhtala und holen zudem Verteidiger Lehtivuori

<p>Kommt nach Mannheim: Stürmer Tommi Huhtala.</p><p>Foto: imago</p>

Kommt nach Mannheim: Stürmer Tommi Huhtala.

Foto: imago

Die Adler Mannheim haben am Freitag den Wechsel von Tommi Huhtala bestätigt und mit Joonas Lehtivuori noch einen zweiten Finnen unter Vertrag genommen. Sowohl Stürmer Huhtala, der von KHL-Club Jokerit Helsinki kommt, sowie Verteidiger Lehtivouri, der zuletzt bei HPK Hämeenlinna in seinem Heimatland spielte, unterschrieben beim DEL-Club Zweijahreskontrakte bis 2020.

Der 29-jährige Lehtivouri verbuchte in dieser Spielzeit in 52 Partien in der finnischen Liiga acht Tore und 26 Assists. Damit war er drittbester Scorer seines Teams und offensivstärkster Abwehrspieler. Nur fünf Verteidiger verbuchten in der Hauptrunde der ersten finnischen Liga mehr Punkte.

"Joonas ist ein läuferisch starker Verteidiger, der bei seinem Ex-Club viel Eiszeit bekommen und dort auch eine wichtige Rolle gespielt hat. Er ist ein harter Arbeiter und kann sowohl in Überzahl als auch in Unterzahl eingesetzt werden. Kurzum: Er ist genau der Verteidiger, den wir gesucht haben", sagte Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp über den Neuzugang, der bereits Auslandserfahrung in der AHL und Schweden sammelte.

Für den 30-jährigen Huhtala wird Mannheim die erste Station außerhalb seines Heimatlandes sein. 2017/18 verbuchte der Linksaußen in 49 KHL-Spielen neun Tore und drei Assists. In zwei Spielzeiten in Finnland übertraf Huhtala in seiner Karriere die 20-Tore-Marke.

Hopp: "Tommi kommt aus einer KHL-Top-Mannschaft. Dort hat er bewiesen, dass auf allerhöchsten Niveau spielen kann. Er verfugt uber einen guten Charakter, ist wie Lehtivuori ein harter Arbeiter, bringt eine gewisse Physis mit und ist zweikampfstark. Zudem weiß er auch, wo das Tor steht."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Center Philip Reuter kann wieder vermehrt für die Preussen Berlin in der Oberliga Nord auflaufen, nachdem der 32-Jährige vergangene Saison berufsbedingt nur einen einzigen Einsatz verzeichnen konnte. Insgesamt kommt das Berliner Urgestein in 398 Spielen auf 136 Tore und 262 Vorlagen für den ECC.
  • gestern
  • Schwerer Schlag für die Saale Bulls Halle: Kapitän Kai Schmitz hat sich beim Sprinttraining am Freitag die Achillessehne gerissen und wird monatelang ausfallen. Der operative Eingriff wird kommende Woche erfolgen.
  • gestern
  • Angreifer Julian Becher (20) wechselt vom DNL-Team des ESV Kaufbeuren fest zum ECDC Memmingen in die Oberliga Süd. 2017/18 kam er bereits in sieben Spielen (ein Tor) für die Maustädter zum Einsatz. In der DNL verbuchte der gebürtige Landsberger in 46 Partien 15 Treffer sowie 25 Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Stanley-Cup-Finalist Vegas Golden Knights hat den Vertrag mit seinem Stammgoalie Marc-André Fleury vorzeitig um drei Jahre bis 2022 verlängert. Das neue Arbeitspapier wird dem 33-jährigen Kanadier im Schnitt sieben Millionen Dollar pro Saison einbringen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Harzer Falken aus der Oberliga Nord haben Gregor Kubail verpflichtet. Der 22-jährige Stürmer kommt vom Süd-Oberligisten ECDC Memmingen, für den er in der abgelaufenen Saison bei insgesamt 51 Einsätzen 20 Scorer-Punkte (sieben Tore, 13 Vorlagen) verbuchte.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige