Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. April 2018

Titelverteidiger gewinnt Spiel eins Oberliga-Finale: Tilburg schießt Deggendorf zum Auftakt ab

<p>Foto: Leeuwesteijn</p>

Foto: Leeuwesteijn

Die Tilburg Trappers haben dem Deggendorfer SC im ersten Oberliga-Finale eine deutliche Niederlage zugefügt. Der zweimalige Meister aus den Niederlanden gewann am Freitagabend sein Heimspiel vor 2.645 Zuschauer mit 9:3.

Die Niederländer führten dabei nach 27 Minuten nach Treffer von Mitch Bruijsten (6.), Nardo Nagtzaam (17.), Brock Montgomery (26.) und Ivy van den Heuvel (27.) bereits mit 4:0. Dann verließ Torhüter Cody Brenner sein Tor und machte Platz für Daniel Filimonow. Coach John Sicinski hatte auch eine Auszeit genommen. Kyle Gibbons traf dann in der 37. Minute zum 1:4, doch die Trappers erhöhten durch Boet van Gestel in der 37. Minute gleich wieder. Andrew Schembri konnte knapp zwei Minuten vor der Pause immerhin auf drei Tore Rückstand verkürzen.

Doch die Trappers gaben auch im Schlussdrittel weiter Gas und erhöhten durch Treffer von Parker Bowles (46.), Kevin Bruijsten (47.), Danny Stempher (56.) und Mitch Brujsten (57.) bei einem Gegentor von René Röthke (53.) weiter. Die Treffer zum 6:2 und 7:2 fielen dabei sogar in Unterzahl, dreimal trafen die Niederländer in Überzahl.

"Ich habe nicht viel Positives zu sagen", meinte Deggendorfs Coach John Sicinski nach dem Spiel. "Tilburg war das bessere Team, aber ob wir nun 3:9 oder 1:2 verloren haben, ist egal. Es war nur ein Spiel. Das stachelt uns nur noch mehr an. Wir werden am Sonntag bereit sein. Vielleicht unterschätzen uns die Tilburger und denken, dass es ein Spaziergang wird - aber wir werden das am Sonntag sehen."

Sicinski kritisierte die hohe Anzahl an Strafen: "Ich möchte den Schiedsrichter nicht für das Spiel heute verantwortlich machen, er hat es sicherlich nicht entschieden, aber wenn man sich die Strafen ansieht: Tilburg hatte zehn Überzahlspiele, wir vier. Am Ende hat der Schiedsrichter versucht, es ein wenig auszugleichen, aber das hier ist das Finale, das ist Eishockey und da werden Checks von beiden Seiten gefahren. Wir waren die gesamte Saison in keinem Spiel zehn Mal in Unterzahl. Warum dann im Finale?"

Spiel zwei der Serie findet am Sonntag um 18.30 Uhr in Deggendorf statt. Da den Niederländern der Aufstieg verwehrt ist, steht Deggendorf bereits vorzeitig als sportlicher Aufsteiger fest. Ob das Aufstiegsrecht wahrgenommen wird, ist allerdings noch nicht entschieden.

DAS SPIEL IM STENOGRAMM (1 Einträge)

 

Bilder vom ersten Finale in Tilburg (20 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • NHL in der Nacht zum Montag: Sowohl Dominik Kahun (Chicago, 3:7 gegen San Jose) als auch das Duo Leon Draisaitl/Tobias Rieder (Edmonton, 2:4 in Vancouver) mussten Niederlagen einstecken. Alle drei deutschen Stürmer blieben punktlos.
  • gestern
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers müssen in den kommenden zwei Wochen auf Chris Brown verzichten. Nach Angaben des Clubs laboriert der 27-jährige Angreifer an muskulären Problemen im Adduktorenbereich.
  • gestern
  • Das Nachholspiel in der Bayernliga zwischen den EC Bad Kissinger Wölfen und dem EHC Klostersee musste am Samstag nach zwei Dritteln beim Stand von 0:5 abgebrochen werden. Grund waren zwei Löcher in der Eisfläche. Über die Wertung der Partie wird nun der Verband entscheiden.
  • gestern
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • gestern
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige