Sonntag, 15. April 2018

Deggendorf schlägt im Oberliga-Finale zurück DSC sichert sich mit konzentrierter Defensivleistung einen 3:1-Heimsieg in Spiel zwei

<p>Curtis Leinweber bejubelt sein 1:0 im zweiten Spiel der Finalserie gegen Tilburg.<br/>Foto: Rappel</p>

Curtis Leinweber bejubelt sein 1:0 im zweiten Spiel der Finalserie gegen Tilburg.
Foto: Rappel

Spiel zwei der Finalserie in der Oberliga lieferte das Ergebnis, das sich viele gewünscht hatten. Deggendorf schlug nämlich vor 2.717 Zuschauern im heimischen Eisstadion zurück und glich so die Serie zum 1:1 aus.

Wer dachte, die Tilburg Trappers würden nach ihrem fulminanten 9:3-Kantersieg am Freitag ähnlich leichtes Spiel in Niederbayern haben, der sah sich getäuscht. Deggendorf machte von Anfang an klar, dass man am Sonntagabend nicht als Kanonenfutter dienen wollte und spielte munter mit. DSC-Trainer John Sicinski sollte also mit seiner Aussage nach der herben Niederlage, man werde am Sonntag bereit sein, Recht behalten. Das 1:0 für seine Mannschaft fiel nach einer torlosen Anfangsphase in der 12. Minute: Curtis Leinweber schlug zu, Andrew Schembri hatte seinen Teamkollegen in Szene gesetzt. Und es kam noch besser für die Hausherren: Nach einer Zweiminutenstrafe für Tilburgs Alexei Loginov wegen Haltens stand man mit einem Mann mehr auf dem Eis und nutzte den sich daraus ergebenden Raum kaltschnäuzig zum 2:0 in der 17. Minute aus. Kyle Gibbons traf einmal mehr, Robert Peleikis und Leinweber gaben die Vorlagen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Drittelpause.

In einem torlosen Mitteldrittel, folgte der nächste Rückschlag für den Oberliga-meister der vergangenen beiden Spielzeiten: Parker Bowles schied mit einer Verletzung aus. Der letzte Spielabschnitt gehörte anfangs wieder dem bereits als sportlichen Aufsteiger feststehenden Deggendorfern. Leinweber schnürte mit seinem zweiten Treffer des Abends den Doppelpack und wurde dabei von Kilian van Gorp eingeladen: Dieser vertändelte unbedrängt vor dem eigenen Gehäuse die Scheibe, Leinweber klaute ihm den Puck und sagte mit dem 3:0 "Danke" (44.). Gut zwei Minuten später verkürzte der Unglücksrabe der Trappers in der 46. Spielminute auf 1:3. Mehr wollte den Gästen an diesem Abend allerdings nicht mehr gelingen und so sicherte sich Deggendorf aufgrund einer konzentrierten Leistung und guter Defensivarbeit den 1:1-Ausgleich in der Best-of-five-Serie. Spiel drei findet am Dienstagabend um 20 Uhr in Tilburg statt.

Das Spiel in der Statistik (1 Einträge)

 

Bilder vom zweiten Spiel in Deggendorf (10 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Angreifer C.J. Stretch wird die Löwen Frankfurt verlassen und ins Ausland wechseln. Insgesamt hat Stretch 128 Spiele für die Löwen bestritten, in denen er 65 Tore erzielte und 91 Vorlagen gab. 2017 führte er die Löwen zur Meisterschaft.
  • vor 16 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg können auch nächste Saison auf Philipp Vogel bauen. Wie der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag mitteilte, verlängerte der 20-jährige Verteidiger seinen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2018/19. In der abgelaufenen Saison kam Vogel zu 48 Einsätzen (neun Assists).
  • vor 20 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim können weiterhin auf die beiden Eigengewächse Andreas Nowak und Simon Heidenreich bauen. Wie der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag mitteilte, verlängerten die Beiden jeweils um ein Jahr bis zum Ende der Spielzeit 2018/19.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat zwei weitere Abgänge bekanntgegeben. Wie der Club aus der Oberliga Süd mitteilte, verlassen die beiden Angreifer Jonas Lautenbacher und Valentin Kopp die Oberbayern mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Benedikt Weichert wird neuer Torwarttrainer der Adler Mannheim. Dies gab der DEL-Club am Mittwoch bekannt. Der 38-jährige Weichert übte diese Funktion bislang bei den Grizzlys Wolfsburg aus, folgt nun aber seinem Trainer Pavel Gross in Richtung Mannheim.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.