Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 19. April 2018

DEL-Stürmer an den Main? Angreifer Adam Mitchell steht vor einem Wechsel zu den Löwen Frankfurt

<p>Adam Mitchell zieht es wohl zu den Löwen Frankfurt. <br/>Foto: City-Press</p>

Adam Mitchell zieht es wohl zu den Löwen Frankfurt.
Foto: City-Press

Laut Informationen von Eishockey NEWS steht der langjährige DEL-Angreifer Adam Mitchell vor einem Wechsel zu den Löwen Frankfurt in die DEL2. Der 35-Jährige spielte in der vergangenen Saison für die Straubing Tigers, bei denen er in 50 Einsätzen sechs Treffer erzielte und 14 weitere vorbereitete. Mitchell hat sich in Deutschland bestens eingelebt und spricht die Sprache fließend.

Insgesamt lief der Kanadier mit deutschem Pass für Hannover, Mannheim, Hamburg und Straubing 530-mal in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf. In diesen Spielen kam Mitchell auf 338 Zähler (123 Tore, 215 Assists). Hinzu kommen 62 Playoff-Partien mit 51 Punkten in der höchsten deutschen Spielklasse.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 18 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 21 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige