Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Mai 2018

Karriereende mit 44 Jahren Landshuts Billy Trew beendet seine aktive Karriere und wird Nachwuchstrainer beim EHC Straubing

<p>Billy Trew beendet mit 44 Jahren seine aktive Karriere auf dem Eis und wird Trainer.</p><p>Foto: Gerleigner</p>

Billy Trew beendet mit 44 Jahren seine aktive Karriere auf dem Eis und wird Trainer.

Foto: Gerleigner

Billy Trew wird seine aktive Karriere auf dem Eis beenden und zur neuen Saison als Trainer im Nachwuchs des EHC Straubing arbeiten. Dies gab sein bisheriger Club, der Oberligist EV Landshut, am Dienstagabend bekannt.

Im Alter von 25 Jahren kam der gebürtige Kanadier erstmals nach Deutschland und unterschrieb beim damaligen Zweitligisten Grefrather EV. Noch während der Saison zog es den Angreifer dann aber weiter zum Drittligisten EHC Straubing, den er gleich in seiner ersten Spielzeit zum Aufstieg in Liga zwei schoss. In den folgenden Jahren wurde Trew in Straubing zum absoluten Publikumsliebling, schaffte mit den Tigers den erstmaligen Aufstieg in die DEL und war in den letzten beiden seiner fünf DEL-Jahre auch Kapitän. Insgesamt 220 DEL-Spiele bestritt er in dieser Zeit (70 Tore, 74 Assists). 2011 zog es ihn dann zum niederbayerischen Rivalen EV Landshut in die Zweite Liga und von dort 2015 für zwei Spielzeiten zum Oberligisten EV Regensburg. Seine letzte Saison als Aktiver auf dem Eis verbrachte Trew nochmals beim EV Landshut. Dort absolvierte er zuletzt 37 Partien (19 Treffer, 27 Assists). Nun beendet er im Alter von 44 Jahren seine Karriere.

Wie sehr Trew trotz des hohen Alters noch immer am Eishockey hängt, zeigt folgende Aussage: "Viele denken, in meinem Alter ist das eine einfache Entscheidung. Aber das war es nicht. Ich liebe Eishockey einfach. Ich will den nächsten Schritt machen und meine Trainerkarriere starten." Die von ihm angesprochene Trainerkarriere startet er zur kommenden Saison im Nachwuchs des EHC Straubing.

Sebastian Saradeth


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Am 15. Februar endete die Frist zur Abgabe von Anträgen auf Teilnahme am Lizenzprüfungsverfahren für die kommende DEL2-Saison. Alle aktuellen Zweitligisten haben sich für das Lizenzprüfungsverfahren beworben. Zudem wurden insgesamt zehn Anträge aus der Oberliga bei der DEL2 eingereicht.
  • gestern
  • Bittere Diagnose: Der Tscheche Petr Sinagl vom ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat sich im Freitagsspiel gegen den EV Landshut den siebten Halswirbel gebrochen und fällt für den Rest der Saison aus.
  • gestern
  • Auch der EV Landshut aus der Oberliga Süd hat fristgerecht die Unterlagen für das DEL2-Lizenzierungsverfahren (inklusive der nötigen Bürgschaft) eingereicht und würde für einen möglichen Aufstieg bereitstehen.
  • gestern
  • Die Ravensburg Towerstars (DEL2) haben den Vertrag mit Verteidiger Pawel Dronia verlängert. Der 29-jährige Deutsch-Pole kommt in 35 Einsätzen auf 17 Punkte (drei Tore, 14 Assists) und führt die DEL2 mit einer Plus/Minus-Statistik von +23 an.
  • gestern
  • Alle 14 DEL-Clubs sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Lizenzeinträge für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro eingereicht, wie die DEL am Samstagvormittag bekannt gab. Einreichungsfrist für die Bewerbungsunterlagen zur Lizenzprüfung ist der 24. Mai 2019.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige