Anzeige
Anzeige
Freitag, 4. Mai 2018

Der Playoff-MVP wechselt Angreifer Jonathan Matsumoto verlässt Meister München und wechselt zu den Iserlohn Roosters

<p>Jonathan Matsumoto verlässt den deutschen Meister und schließt sich zur neuen Saison den Iserlohn Roosters an.</p><p>Foto: City-Press</p>

Jonathan Matsumoto verlässt den deutschen Meister und schließt sich zur neuen Saison den Iserlohn Roosters an.

Foto: City-Press

Jonathan Matsumoto wechselt innerhalb der DEL vom EHC Red Bull München zu den Iserlohn Roosters. Damit bestätigten die Roosters den Wechsel, über den die Eishockey NEWS bereits vorab berichtet hat. Bei seinem neuen Club unterzeichnete der Angreifer zunächst einen Kontrakt für die kommende Spielzeit.

Matsumoto kam zur Spielzeit 2014/15 erstmals nach Deutschland. Er verbrachte daraufhin je eine Saison bei den Schwenninger Wild Wings und den Augsburger Panthern. Die letzten beiden Spielzeiten stand der 31-jährige Kanadier für München auf dem Eis und wurde dabei zweimal deutscher Meister. In der abgelaufenen Spielzeit bestritt er 62 Partien. Dabei erzielte er 19 Treffer und lieferte 18 Assists. Zudem wurde er als Playoff-MVP ausgezeichnet.

"Nach der Geburt unseres zweiten Kindes, einer Tochter, haben wir uns einen Ort gewünscht, an dem Familien gut aufgehoben sind und ich eine neue sportliche Herausforderung finde. Dies scheint uns mit dem Seilersee gelungen zu sein", so Matsumoto zu seinem Wechsel.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.
  • vor 5 Stunden
  • Schlechte Nachricht für die Eispiraten Crimmitschau: Der DEL2-Tabellenzehnte muss wegen einer Unterkörperverletzung drei bis vier Wochen lang auf Carl Hudson verzichten. Mit 43 Scorer-Punkten (16 Treffer, 27 Assists) bei 45 Einsätzen ist der 33-jährige Kanadier der punktbeste Defender der Sachsen.
  • vor 7 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben mit T.J. Mulock (33) um ein Jahr verlängert. Der Routinier wechselte im Sommer 2018 von den Kölner Haien zu den Niederbayern. Seither gelang ihm in 43 Einsätzen ein Treffer, an 15 weiteren Toren war der Angreifer als Vorbereiter beteiligt.
  • vor 8 Stunden
  • Benjamin Zientek bleibt den Bietigheim Steelers über die Saison hinaus erhalten. Wie der DEL2-Club mitteilte, hat der 24-jährige Angreifer, der in der bisherigen Saison in 47 Spielen 29 Scorer-Punkte sammelte, „längerfristig“ verlängert. Eine genaue Angabe zur Vertragslaufzeit machte der Club nicht.
  • vor 11 Stunden
  • Nach der Vertragsverlängerung von Cheftrainer Danny Albrecht hat mit Torhüter Björn Linda auch der erste Spieler beim Herner EV seinen Kontrakt ausgedehnt – und das für zwei Jahre. Der 29-jährige Torhüter wechselte Ende November letzten Jahres vom Zweitligisten Deggendorf zum HEV.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige