Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. Mai 2018

Zwei-Wege-Vertrag über drei Jahre DEG-Stürmer Maximilian Kammerer bekommt in Washington seine NHL-Chance

<p>Maximilian Kammerer darf sich in Washington empfehlen.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Maximilian Kammerer darf sich in Washington empfehlen.
Foto: City-Press

UPDATE: Mit Maximilian Kammerer tritt ein weiteres deutsches Talent das Abenteuer Nordamerika an. Mit zwei starken DEL-Spielzeiten für die Düsseldorfer EG hat sich der 21-Jährige für ein Engagement in der Organisation der Washington Capitals empfohlen. Der Angreifer unterschrieb einen Zwei-Wege-Vertrag über drei Jahre bei den Caps, bei denen auch Philipp Grubauer unter Vertrag steht. In bisher 125 DEL-Spielen kam der Linksschütze auf 61 Scorer-Punkte. 2013/14 spielte Kammerer schon einmal in Nordamerika, kam in 40 Spielen für die Regina Pats aber nur auf drei Punkte und wechselte im Anschluss nach Salzburg.

Spielt Kammerer ab der kommenden Saison in der NHL, erhält er 870.000 US-Dollar pro Saison. In der AHL streicht Kammerer 70.000 US-Dollar pro Saison ein. Der 1,85 Meter große Stürmer bestritt die WM-Vorbereitung mit der Nationalmannschaft, fiel jedoch noch vor dem Turnier in Dänemark durchs Raster. Aller Voraussicht nach wird der gebürtige Düsseldorfer in der American Hockey League bei den Hershey Bears starten und versuchen, sich in den nächsten drei Jahren für einen Platz in der NHL zu empfehlen.

Bundestrainer Marco Sturm sagte im Rahmen der Eishockey-WM in Herning über den Sprung des Talents aus Düsseldorf nach Nordamerika: "Ich finde es gut, dass er den Schritt macht. Maxi ist noch sehr, sehr jung und kann noch viel lernen. Nicht nur spielerisch, auch die Person Maxi Kammerer wird sich in Amerika weiter bilden. Er ist ein guter Spieler, aber er muss nur geradliniger werden. Und dafür gibt es kein besseres Land als Amerika."

Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die deutsche U17-Nationalmannschaft ist erfolgreich in das 5-Nationen-Turnier in Piešťany (Slowakei) gestartet. Die Mannschaft von Honorartrainer Thomas Schädler besiegte den Gastgeber aus der Slowakei zum Turnierauftakt mit 7:5 (3:0, 3:3, 1:2).
  • vor 11 Stunden
  • Süd-Oberligist SC Riessersee hat sich mit Stürmer Leon Müller verstärkt. Der gebürtige Schweinfurter verbrachte die letzten Jahre in der Nachwuchsabteilung beim SC Bietigheim-Bissingen und kam in der abgelaufenen Saison auch zu 36 Einsätzen (ein Tor, eine Vorlage) bei den Steelers in der DEL2.
  • gestern
  • Die EXA Ice Fighters Leipzig haben Angreifer Kenneth Hirsch unter Vertrag genommen. Der 19-jährige Linksschütze kommt von den Chemnitz Crashers aus der Regionalliga Ost zum Club aus der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Die Löwen Frankfurt haben zu Beginn der Vorbereitung einen weiteren Ausfall zu beklagen. Wie der Club aus der DEL2 mitteilte, wird Angreifer Brett Breitkreuz aufgrund einer Unterkörperverletzung auf unbestimmte Zeit fehlen. Erst am Wochenende wurde der längerfristige Ausfall von Mike Card bekannt.
  • vor 3 Tagen
  • Junges Brüderpaar will sich bei den Hannover Indians beweisen: Michael (23) und Victor Knaub (21) sind gebürtige Dortmunder und verbrachten ihre Jugendzeit im Iserlohner Nachwuchs. Die letzten Jahre standen die beiden Stürmer in Nordamerika, zuletzt bei den Morden Redskins (SEMHL) auf dem Eis.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige