Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. Mai 2018

Zwei-Wege-Vertrag über drei Jahre DEG-Stürmer Maximilian Kammerer bekommt in Washington seine NHL-Chance

<p>Maximilian Kammerer darf sich in Washington empfehlen.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Maximilian Kammerer darf sich in Washington empfehlen.
Foto: City-Press

UPDATE: Mit Maximilian Kammerer tritt ein weiteres deutsches Talent das Abenteuer Nordamerika an. Mit zwei starken DEL-Spielzeiten für die Düsseldorfer EG hat sich der 21-Jährige für ein Engagement in der Organisation der Washington Capitals empfohlen. Der Angreifer unterschrieb einen Zwei-Wege-Vertrag über drei Jahre bei den Caps, bei denen auch Philipp Grubauer unter Vertrag steht. In bisher 125 DEL-Spielen kam der Linksschütze auf 61 Scorer-Punkte. 2013/14 spielte Kammerer schon einmal in Nordamerika, kam in 40 Spielen für die Regina Pats aber nur auf drei Punkte und wechselte im Anschluss nach Salzburg.

Spielt Kammerer ab der kommenden Saison in der NHL, erhält er 870.000 US-Dollar pro Saison. In der AHL streicht Kammerer 70.000 US-Dollar pro Saison ein. Der 1,85 Meter große Stürmer bestritt die WM-Vorbereitung mit der Nationalmannschaft, fiel jedoch noch vor dem Turnier in Dänemark durchs Raster. Aller Voraussicht nach wird der gebürtige Düsseldorfer in der American Hockey League bei den Hershey Bears starten und versuchen, sich in den nächsten drei Jahren für einen Platz in der NHL zu empfehlen.

Bundestrainer Marco Sturm sagte im Rahmen der Eishockey-WM in Herning über den Sprung des Talents aus Düsseldorf nach Nordamerika: "Ich finde es gut, dass er den Schritt macht. Maxi ist noch sehr, sehr jung und kann noch viel lernen. Nicht nur spielerisch, auch die Person Maxi Kammerer wird sich in Amerika weiter bilden. Er ist ein guter Spieler, aber er muss nur geradliniger werden. Und dafür gibt es kein besseres Land als Amerika."

Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 40 Minuten
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor einer Stunde
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 22 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 23 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige