Anzeige
Anzeige
Freitag, 11. Mai 2018

Waßmiller-Nachfolger gefunden Petri Kujala wird neuer Cheftrainer beim DEL2-Absteiger aus Bayreuth

<p>Geschäftsführer Matthias Wendel (links) und der neue Trainer Petri Kujala. <br/>Foto: Alex Vögel/Bayreuth Tigers</p>

Geschäftsführer Matthias Wendel (links) und der neue Trainer Petri Kujala.
Foto: Alex Vögel/Bayreuth Tigers

Die Bayreuth Tigers haben nach dem Abstieg aus der DEL2 einen neuen Trainer gefunden. Petri Kujala übernimmt das Amt nach der zuletzt viel diskutierten Trennung von Sergej Waßmiller. Der gebürtige Finne arbeitete als Trainer bisher ausschließlich in der DEL2. Nach zwei Jahren in Ravensburg coachte er in den letzten vier Spielzeiten den EC Bad Nauheim, mit dem er in der Vorsaison auf den fünften Tabellenplatz landete. Sein Vertrag bei den Mittelhessen wurde auf eigenen Wunsch aufgelöst, da es Kujala wieder in seine Wahlheimat nach Franken zog. Kujala erhält bei den Tigers einen Einjahresvertrag.

"Wir haben vor gut zwei Wochen Kontakt mit Petri aufgenommen, da wir uns gute Chancen ausgerechnet haben, dass so ein renommierter Trainer vielleicht in der Nähe seines Wohnortes arbeiten will. Wir freuen uns, dass Petri Kujala sofort begeistert war und uns helfen will, dass wir im Bayreuther Eishockey wieder für positive Schlagzeilen sorgen werden", so Geschäftsführer Matthias Wendel.

Petri Kujala: "Bayreuth hat vorletzte Saison gezeigt, zu was es im Stande ist. Hier können die Zuschauer begeistert werden, hier kann man viel bewegen. Wir wollen in der Oberliga neu starten und gemeinsam für positive Stimmung sorgen. Ich werde hier meinen Teil dazu beitragen und freue mich sehr auf die Herausforderung."

Einen Kader findet Kujala bei seinem Amtsantritt jedoch nicht vor, noch haben die Tigers mit keinem Spieler offiziell verlängert. Selbst Bayreuther Urgesteine wie Andreas Geigenmüller und Sebastian Mayer haben den Club verlassen.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Fredrik Eriksson von den Straubing Tigers fällt aufgrund einer Knieverletzung vier bis sechs Wochen aus. Die Reha-Maßnahmen beginnen sofort. Der 35-jährige Routinier war am Sonntag im Spiel gegen München (5:6) von Patrick Hager mit einem Kniecheck aus dem Spiel genommen worden.
  • vor 2 Stunden
  • 14 Treffer in einem Spiel: Auf dem Sender European Originals - eoTV wird heute Abend das DEL2-Spiel vom Sonntag zwischen dem EC Bad Nauheim und den Heilbronner Falken um 22:00 Uhr in voller Länge ausgestrahlt. Die Hessen setzten sich mit 9:5 durch.
  • vor 4 Stunden
  • Die Selber Wölfe aus der Oberliga Süd haben den 22-jährigen Michael Fink mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet. Der Allrounder befand sich seit Dienstag letzter Woche im Probetraining und kann sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eingesetzt werden.
  • vor 4 Stunden
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Colorado Avalanche - Nashville Predators 1:4 (ohne Philipp Grubauer), Los Angeles Kings - St. Louis Blues 4:3, Vegas Golden Knights - Minnesota Wild 2:4, Florida Panthers - San Jose Sharks 6:2
  • vor 16 Stunden
  • Wie erwartet hat der DEL-Disziplinarausschuss keine nachträgliche Sperre gegen Münchens Patrick Hager ausgesprochen. Der Nationalspieler hatte am Sonntag Straubings Fredrik Eriksson mit einem fiesen Kniecheck außer Gefecht gesetzt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige