Anzeige
Anzeige
Dienstag, 22. Mai 2018

Entscheidende Woche für den SCR Die Tür zur DEL2 ist für den SC Riessersee noch nicht ganz zu: Kann ein Schuldenschnitt den Traditionsverein retten?

<p> Stefan Endraß, Udo Weisenburger und Klaus Springer (v.l.).<br/>Foto: Titus Fischer</p>

Stefan Endraß, Udo Weisenburger und Klaus Springer (v.l.).
Foto: Titus Fischer

Richtungsweisende Tage für den SC Riessersee: Nach dem durch Udo Weisenburger angekündigten Rückzug des Vizemeisters aus der DEL2 vor knapp einer Woche ist die Hoffnung auf eine Rettung in letzter Sekunde noch nicht ganz erloschen. "Wir sind dabei, alles in die Wege zu leiten. Wir sind auf einem Weg, der uns Hoffnung macht", so Weisenburger gegenüber dem Merkur. Ein Schuldenschnitt, wie ihn Stefan Endraß schon beim EV Landshut gemeistert und so eine Insolvenz abgewendet hatte, könnte den SCR nun retten.

Sogar eine Teilnahme an der DEL2 wäre unter diesen Voraussetzungen noch vorstellbar, sollten Gläubiger und Gönner in der Kürze der Zeit dem Plan der SCR-Verantwortlichen zustimmen. Bis übermorgen, den 24. Mai, können die Lizenzen für eine DEL2-Teilnahme eingereicht werden. DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch meint dazu: "Es wäre absolut wünschenswert für das deutsche Eishockey, wenn ein Traditionsverein wie der SC Riessersee der DEL2 erhalten bleibt."

Sollten die Oberbayern ihre DEL2-Lizenz doch noch beantragen und die Unterlagen der Prüfung (bis 30. Juni) standhalten, müsste der mögliche Nachrücker aus Bayreuth in der Oberliga Süd antreten. Für beide Vereine, die Tigers aus Oberfranken sowie den SCR aus dem Werdenfelser Land, und beide Ligen (DEL2 und Oberliga Süd) aktuell eine ungewisse Situation und entscheidende Tage. Eine ausführliche Berichterstattung rund um den angekündigten Rückzug des SC Riessersee aus der DEL2 und die Reaktion darauf finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe der Eishockey NEWS, die ab Mittwoch am Kiosk erhältlich ist.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 10 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • vor 16 Stunden
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • vor 19 Stunden
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.
  • vor 20 Stunden
  • Brendan Mikkelson hat einen neuen Club gefunden. Der Ex-Adler wechselt zu Red Bull Salzburg. Dorthin hatte es mit Chad Kolarik auch einen weiteren Ex-Adler gezogen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige