Anzeige
Anzeige
Dienstag, 22. Mai 2018

Entscheidende Woche für den SCR Die Tür zur DEL2 ist für den SC Riessersee noch nicht ganz zu: Kann ein Schuldenschnitt den Traditionsverein retten?

Stefan Endraß, Udo Weisenburger und Klaus Springer (v.l.).
Foto: Titus Fischer

Richtungsweisende Tage für den SC Riessersee: Nach dem durch Udo Weisenburger angekündigten Rückzug des Vizemeisters aus der DEL2 vor knapp einer Woche ist die Hoffnung auf eine Rettung in letzter Sekunde noch nicht ganz erloschen. "Wir sind dabei, alles in die Wege zu leiten. Wir sind auf einem Weg, der uns Hoffnung macht", so Weisenburger gegenüber dem Merkur. Ein Schuldenschnitt, wie ihn Stefan Endraß schon beim EV Landshut gemeistert und so eine Insolvenz abgewendet hatte, könnte den SCR nun retten.

Sogar eine Teilnahme an der DEL2 wäre unter diesen Voraussetzungen noch vorstellbar, sollten Gläubiger und Gönner in der Kürze der Zeit dem Plan der SCR-Verantwortlichen zustimmen. Bis übermorgen, den 24. Mai, können die Lizenzen für eine DEL2-Teilnahme eingereicht werden. DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch meint dazu: "Es wäre absolut wünschenswert für das deutsche Eishockey, wenn ein Traditionsverein wie der SC Riessersee der DEL2 erhalten bleibt."

Sollten die Oberbayern ihre DEL2-Lizenz doch noch beantragen und die Unterlagen der Prüfung (bis 30. Juni) standhalten, müsste der mögliche Nachrücker aus Bayreuth in der Oberliga Süd antreten. Für beide Vereine, die Tigers aus Oberfranken sowie den SCR aus dem Werdenfelser Land, und beide Ligen (DEL2 und Oberliga Süd) aktuell eine ungewisse Situation und entscheidende Tage. Eine ausführliche Berichterstattung rund um den angekündigten Rückzug des SC Riessersee aus der DEL2 und die Reaktion darauf finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe der Eishockey NEWS, die ab Mittwoch am Kiosk erhältlich ist.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Neuer Stürmer für die Selber Wölfe. Der Süd-Oberligist hat Robert Hechtl vom letztjährigen Liga-Konkurrenten Sonthofen verpflichtet. In 46 Partien erzielte der 20-Jährige in der vergangenen Saison elf Tore und bereitete 20 Treffer vor.
  • vor 18 Stunden
  • Zwei Clubs aus der multinationalen bet-at-home ICE Hockey League haben sich in Deutschland bedient. Der Villacher SV holte Verteidiger Sebastian Zauner (Dresden) und Stürmer Julian Kornelli (Schwenningen), Fehérvár AV19 Angreifer Alex Petan (Iserlohn).
  • vor 19 Stunden
  • Die Rostock Piranhas (Oberliga Nord) haben Angreifer Jayden Schubert für die neue Saison unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Deutsch-Kanadier spielte in den vergangenen beiden Jahren für den ERC Sonthofen in der Oberliga Süd und kam in der Zeit zu 94 Einsätzen (18 Tore, 13 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Der EC Bad Nauheim hat den Abgang von Steve Slaton bestätigt. Der 40-jährige Verteidiger verlässt den DEL2-Club nach dreieinhalb Jahren und schließt sich dem Neu-Oberligisten EG Diez-Limburg an.
  • vor 2 Tagen
  • Die Nürnberg Ice Tigers haben am Sonntag die bereits vor zwei Wochen von Berlin gemeldete Verpflichtung von Angreifer Vincent Hessler bestätigt. Der Stürmer erhält nach Club-Angaben einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung für eine weitere Spielzeit.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige