Anzeige
Anzeige
Freitag, 25. Mai 2018

Spielplan veröffentlicht München und Berlin starten mit Doppelheimspielwochenenden in die neue CHL-Saison, Nürnberg zunächst auswärts gefordert

<p> Mit einem Heimspiel gegen die Schweizer vom EV Zug eröffnen André Rankel (dunkles Trikot) und die Eisbären Berlin am 31. August ihre CHL-Saison.</p><p>Foto: imago</p>

Mit einem Heimspiel gegen die Schweizer vom EV Zug eröffnen André Rankel (dunkles Trikot) und die Eisbären Berlin am 31. August ihre CHL-Saison.

Foto: imago

Nach der Auslosung vor knapp eineinhalb Wochen hat die Champions Hockey League am Freitagnachmittag den exakten Spielplan der Gruppenphase 2018/19. Zwei der insgesamt drei deutschen Vertreter starten dabei mit einem Doppelheimspielwochenende in den Wettbewerb.

So empfängt der amtierende deutsche Meister EHC Red Bull München am Freitag, den 31. August zunächst den weißrussischen Continental-Cup-Sieger Yunost Minsk, ehe zwei Tage später der finnische Halbfinalist TPS Turku in der bayerischen Landeshauptstadt gastiert. An denselben Terminen empfängt Vizemeister Eisbären Berlin die Schweizer vom EV Zug sowie den tschechischen Champion HC Kometa Brünn. Die Eisbären werden diese ersten beiden Heimpartien der CHL-Gruppenphase in ihrer früheren Kult-Spielstätte, dem Wellblechpalast, bestreiten und erst für den letzten Heimauftritt der Vorrunde gegen den weißrussischen Meister HK Neman Grodno (10. Oktober) wieder in die Mercedes-Benz Arena zurückkehren.

Mit zwei Auswärtsreisen wird unterdessen die allererste CHL-Saison der Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg beginnen: Die Franken spielen am 31. August zunächst beim tschechischen Halbfinalisten Mountfield Hradec Kralove, ehe zwei Tage später mit der Partie beim amtierenden finnischen Meister Kärpät Oulu eine echte Herkulesaufgabe auf dem Programm steht.

Der Modus der CHL-Spielzeit 2018/19, die am 30. August mit insgesamt sechs Begegnungen beginnt, bleibt im Vergleich zur abgelaufenen Saison unverändert. Die 32 für den Wettbewerb qualifizierten Mannschaften wurden bei der Auslosung auf acht Gruppen verteilt, wobei Duelle von zwei Teams aus einer Liga in der Gruppenphase ausgeschlossen sind. Für die K.-o.-Phase, die am 06. November startet, qualifizieren sich dann jeweils die Tabellenplätze eins und zwei jeder Gruppe. In der K.-o.-Phase werden die Duelle dabei stets über ein Hin- und ein Rückspiel entschieden - mit Ausnahme des Finales, das am 05. Februar 2019 in einer einzigen Partie ausgespielt wird.

Die Termine der deutschen CHL-Teilnehmer in der Übersicht (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.
  • vor einer Stunde
  • Dominik Müller spielt weiter für Süd-Oberligist Selb. Der deutsch-tschechische Verteidiger wird damit in seine dritte Saison für die Wölfe gehen. 2018/19 kam der 26-Jährige in 40 Spielen auf vier Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Oberligist Leipzig hat den Vertrag mit Antti Paavilainen verlängert. Der 25-jährige Finne geht damit in seine dritte Saison bei den IceFighters. In der vergangenen Spielzeit war der Stürmer mit 61 Punkten der erfolgreichste Scorer von Leipzig.
  • vor 4 Stunden
  • Auch in der DEL haben alle 14 Clubs ihre Unterlagen für die Lizenzprüfung abgegeben. Zudem nimmt DEL2-Club Frankfurt als potenzieller Nachrücker am Verfahren teil, das bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. Im Anschluss werde der neue Spielplan veröffentlicht, teilte die Liga am Samstag mit.
  • vor 5 Stunden
  • Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2 inklusive Aufsteiger Landshut haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren eingereicht. Das gab die Liga am Samstag bekannt. Das Lizenzprüfungsverfahren soll bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige