Anzeige
Anzeige
Freitag, 1. Juni 2018

Fan-Liebling wechselt ligaintern Clarke Breitkreuz schließt sich nach fünf Jahren in Frankfurt den Lausitzer Füchsen an

<p> Clarke Breitkreuz richtet seinen Helm zukünftig im Dress der Lausitzer Füchse. <br/>Foto: Hübner</p>

Clarke Breitkreuz richtet seinen Helm zukünftig im Dress der Lausitzer Füchse.
Foto: Hübner

Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 haben Stürmer Clarke Breitkreuz verpflichtet. Der 26-Jährige spielte in den letzten fünf Jahren für die Löwen Frankfurt. Mit dem Team aus der Mainmetropole feierte der Rechtsschütze in der Saison 2016/17 die Meisterschaft in die DEL2 und avancierte aufgrund seiner harten Spielweise schnell zum Fan-Liebling. Zusammen mit seinem Bruder Brett, der im Gegensatz zu Clarke in Frankfurt einen neuen Vertrag erhalten hat, bildete er das Duo der "Gebrüder Fürchterlich".

Die beiden gebürtigen Kanadier verfügen aufgrund ihrer deutschen Großeltern auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Clarke Breitkreuz absolvierte für die Löwen insgesamt 211 Spiele und sammelte 153 Scorer-Punkte (74 Treffer, 79 Assists).

Cheftrainer Robert Hoffmann über den Neuzugang: "Clarke ist uns mit seiner Spielweise in den Spielen gegen uns immer wieder aufgefallen. Er hat Leader-Qualitäten und genau das brauchen wir. Ich freue mich sehr, dass sich Clarke für uns entschieden hat."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Kanadier Clement Jodoin, bis Mitte Dezember 2018 Cheftrainer der Eisbären Berlin, wird ab sofort neuer Co-Trainer unter Don Jackson beim EHC Red Bull München. Jodoin und Jackson kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei den Quebec Nordiques.
  • vor 4 Stunden
  • Die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 bekommen Unterstützung: Angreifer Fyodor Kolupaylo erhält eine Förderlizenz von DEL-Kooperationspartner aus Bremerhaven und wird zunächst die nächsten beiden Spiele für die Pleißestädter absolvieren.
  • gestern
  • Die Eisbären Regensburg machen weiter Nägel mit Köpfen und haben den Vertrag mit Stürmer Leopold Tausch bis 2021 verlängert. Der 25-Jährige ist damit der bereits zwölfte Akteur, dessen Vertrag beim Oberligisten verlängert wurde. Der neue Kontrakt gilt sowohl für die Oberliga als auch für die DEL2.
  • gestern
  • Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Stürmer Maximilian Kastner verzichten. Kastner hat sich am Freitag beim Sieg der Münchner über Augsburg eine Beinverletzung zugezogen. Das gab der DEL-Club am Sonntag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Die Eisbären Regensburg haben den Vertrag mit Nachwuchscheftrainer Stefan Schnabl um zwei weitere Jahre verlängert. Der 50-Jährige ist seit Langem für diverse Nachwuchsmannschaften der Oberpfälzer verantwortlich und seit knapp einem Jahr zudem Bindeglied zwischen EV Regensburg und Eisbären.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige