Anzeige
Anzeige
Dienstag, 12. Juni 2018

Nächster DEB-Stürmer nach Übersee Brooks Macek wagt den Sprung nach Nordamerika und schließt sich der Organisation der Vegas Golden Knights an

<p>Brooks Macek tut es seinem ehemaligen Teamkollegen Dominik Kahun gleich und geht nach Nordamerika.<br/>Foto: City-Press</p>

Brooks Macek tut es seinem ehemaligen Teamkollegen Dominik Kahun gleich und geht nach Nordamerika.
Foto: City-Press

Nach Yasin Ehliz, den es in die Organisation der Calgary Flames zieht, folgte am Dienstag bereits die zweite Meldung, wonach ein Silbermedaillengewinner von Pyeongchang den Sprung über den großen Teich wagt. Brooks Macek vom amtierenden Meister EHC Red Bull München schließt sich Stanley-Cup-Finalist Vegas Golden Knights an. Dort erhält er einen Zwei-Wege-Vertrag, der ein Jahr läuft. Auf AHL-Level würde Macek 175.000 US-Dollar verdienen, auf NHL-Level 650.000 US-Dollar. Er ist nach Dominik Kahun (Chicago Blackhawks) der zweite Spieler der Münchner, der in der laufenden Sommerpause in die NHL wechselt.

"Diese Chance musste ich einfach ergreifen. Ich freue mich riesig auf die Herausforderung in Las Vegas. Gleichzeitig möchte ich mich aber bei der gesamten Organisation von Red Bull München - bei allen Mitspielern, Trainern, Mitarbeitern und den Fans - für zwei großartige Jahre bedanken. Ich habe die Zeit in München sehr genossen und mich von Beginn an wohlgefühlt", sagte der 26-jährige Angreifer zu seinem Wechsel.

2010 von den Detroit Red Wings in der sechsten Runde an Position 171 gedraftet, entschied sich der gebürtige Kanadier nach seiner Zeit in der kanadischen Juniorenliga WHL jedoch für den Sprung nach Europa. Für die Iserlohn Roosters gelangen dem im Angriff variabel einsetzbaren Rechtsschützen in 176 Spielen 59 Tore und 68 Vorlagen. 2016 folgte dann der Transfer zum EHC Red Bull München, mit dem er in den vergangenen beiden Spielzeiten Deutscher Meister wurde. Als Playoff-Top-Scorer 2017 (sechs Tore, elf Assists) und Top-Torjäger der Hauptrunde 2017/18 (26 Treffer) hatte er großen Anteil daran. Insgesamt gelangen ihm im Trikot der Münchner in 132 Partien 57 Treffer sowie 46 Assists. Beim Silbermedaillengewinn 2018 steuerte der 1,81 Meter große und 82 Kilogramm schwere Angreifer zwei Tore sowie zwei Beihilfen in sieben Begegnungen bei.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor 2 Stunden
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 23 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • gestern
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige