Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 13. Juni 2018

Transfercoup für den Hauptstadtclub Preussen Berlin holen Angreifer Kyle Piwowarczyk in die Oberliga Nord

<p> Angreifer Kyle Piwowarczyk wechselt von den Selber Wölfen zu den ECC Preussen Berlin.</p><p>Foto: Schindler</p>

Angreifer Kyle Piwowarczyk wechselt von den Selber Wölfen zu den ECC Preussen Berlin.

Foto: Schindler

Kyle Piwowarczyk wird in der kommenden Oberligasaison eine der beiden Kontingentstellen beim ECC Preussen Berlin ein. Wie die Verantwortlichen der Preussen am Mittwoch mitteilten, kommt der kanadische Angreifer von den Selber Wölfen zum Hauptstadtclub.

Vor seiner Station in Selb stand Piwowarczyk in Deutschland bereits in Rostock und Bad Nauheim auf dem Eis. Seit 2011 spielte der 34-jährige Linksschütze dann für die Wölfe. In den sieben Jahren wurde er drei Mal zum "Spieler des Jahres" der Liga ausgezeichnet. In der Spielzeit 2017/18 erreichte Piwowarczyk mit Selb noch das Playoff-Halbfinale. Bei seinen 57 Einsätzen erzielte der Kanadier dabei 28 Treffer und lieferte 52 Assists.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor 33 Minuten
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 21 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 22 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige