Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. Juni 2018

Neuzugang aus Tschechien EHC Freiburg lotst Angreifer Jiri Fronk in die DEL2

<p>Jiri Fronk stürmt 2018/19 für die Freiburger Wölfe.<br/>Foto: imago<br/></p>

Jiri Fronk stürmt 2018/19 für die Freiburger Wölfe.
Foto: imago

Der EHC Freiburg (DEL2) hat den tschechischen Angreifer Jiri Fronk unter Vertrag genommen. Der Außenstürmer, der unter anderem vom Freiburger Co-Trainer Jan Melichar beobachtet wurde, kommt vom tschechischen Zweitligisten AZ Havirov an die Dreisam. Dort war er ein Teamkollege des ebenfalls erst 24-jährigen Radek Havel, der eine zentrale Position in Freiburgs Abwehr einnehmen soll.

Als Jugendlicher war Fronk kontinuierlich in die Nachwuchs-Nationalmannschaften der Tschechischen Republik berufen, was seine hervorragenden Anlagen unterstreicht. Zum anderen wagte er schon in jungen Jahren den Sprung über den Atlantik und glänzte zunächst mit einer bemerkenswerten Scorerbilanz in der US-Juniorenliga USHL. Anschließend versuchte er in der starken AHL Fuß zu fassen, bestritt für Manitoba Moose 34 Partien und kam außerdem in Tulsa in der ECHL zum Einsatz. Nach der Nordamerika-Visite kehrte er in seine tschechische Heimat zurück. Im Trikot von Havirov erzielte er in der vergangenen Saison elf Tore und bereitete neun weitere vor.

In Südbaden möchte Fronk nun einen neuen Weg in seiner Karriere einschlagen. Freiburg ist seine erste Station im europäischen Ausland. "Wir gehen davon aus, dass uns Jiri mit seinen offensiven Skills weiterhelfen kann und eine wichtige Rolle in unserem Angriffsspiel ausfüllt", sagt EHC-Vorsitzender Werner Karlin. Mit Jiri Fronk sind drei der vier Kontingentplätze für ausländische Akteure besetzt: Jiri Fronk und Radek Havel kommen aus Tschechien, bei Mason Baptista handelt es sich um einen Kanadier. Für die vierte Importstelle haben Karlin und Cheftrainer Leos Sulak einen nordamerikanischen Stürmer im Visier.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor 34 Minuten
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 21 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 22 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige