Anzeige
Anzeige
Montag, 9. Juli 2018

„Lückenloses System aufbauen" DEL2-Club Dresdner Eislöwen und Oberligist TecArt Black Dragons Erfurt weiten Kooperation auf Profibereich aus

<p> "Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren", freut sich Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth (vorne) über die erweiterte Zusammenarbeit mit den Black Dragons.</p><p>Foto: imago</p>

"Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren", freut sich Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth (vorne) über die erweiterte Zusammenarbeit mit den Black Dragons.

Foto: imago

Die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 und die TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord weiten ihre bereits für den Nachwuchsbereich bestehende Kooperation in der kommenden Saison 2018/2019 auch auf den Profibereich aus. Dies vermeldeten beide Clubs am Montagvormittag. Ziel der Kooperation ist es, einerseits jungen Talenten aus Dresden Einsatzmöglichkeiten in der Oberliga zu geben, andererseits aber auch Erfurt langfristig als attraktiven Standort aufzubauen.

"Im Bereich der U17 und der U20 besteht bereits seit zwei Jahren eine erfolgreiche und intensive Zusammenarbeit mit Erfurt. Beide Clubs verfolgen die gleiche Philosophie und handeln nach den gleichen Grundsätzen. Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren, die extrem wichtig für ihre Entwicklung sind", erläutert Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth den Zweck der Kooperation.

Martin Deutschmann, Schatzmeister der TecArt Black Dragons Erfurt, ergänzt: "Die Entwicklung leistungsorientierter Sportler und die Etablierung einer professionellen Oberliga-Mannschaft in Erfurt stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unsere Nachwuchsabteilung, welche durchgängig über alle Altersklassen aufgestellt ist, bildet für die zukünftige Entwicklung der Black Dragons das Fundament. Durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im U17- und U20-Bereich ist über die Zeit eine gemeinsame und vertrauensvolle Basis mit den Dresdner Eislöwen entstanden. Unser Ziel ist es nun, jungen und ambitionierten Spielern mit dem Einstieg in das Profi-Eishockey den nächsten Entwicklungsschritt zu ermöglichen. Mit der künftigen Kooperation im Profibereich wird der gemeinsame Weg konsequent fortgesetzt."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 8 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 8 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 10 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige