Anzeige
Anzeige
Montag, 9. Juli 2018

„Lückenloses System aufbauen" DEL2-Club Dresdner Eislöwen und Oberligist TecArt Black Dragons Erfurt weiten Kooperation auf Profibereich aus

<p> "Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren", freut sich Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth (vorne) über die erweiterte Zusammenarbeit mit den Black Dragons.</p><p>Foto: imago</p>

"Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren", freut sich Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth (vorne) über die erweiterte Zusammenarbeit mit den Black Dragons.

Foto: imago

Die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 und die TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord weiten ihre bereits für den Nachwuchsbereich bestehende Kooperation in der kommenden Saison 2018/2019 auch auf den Profibereich aus. Dies vermeldeten beide Clubs am Montagvormittag. Ziel der Kooperation ist es, einerseits jungen Talenten aus Dresden Einsatzmöglichkeiten in der Oberliga zu geben, andererseits aber auch Erfurt langfristig als attraktiven Standort aufzubauen.

"Im Bereich der U17 und der U20 besteht bereits seit zwei Jahren eine erfolgreiche und intensive Zusammenarbeit mit Erfurt. Beide Clubs verfolgen die gleiche Philosophie und handeln nach den gleichen Grundsätzen. Nun können wir erstmals bis zu den Profis ein lückenloses System aufbauen und unseren jungen Spielern somit Einsatzzeiten auf dem jeweils passenden Ausbildungsniveau garantieren, die extrem wichtig für ihre Entwicklung sind", erläutert Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth den Zweck der Kooperation.

Martin Deutschmann, Schatzmeister der TecArt Black Dragons Erfurt, ergänzt: "Die Entwicklung leistungsorientierter Sportler und die Etablierung einer professionellen Oberliga-Mannschaft in Erfurt stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unsere Nachwuchsabteilung, welche durchgängig über alle Altersklassen aufgestellt ist, bildet für die zukünftige Entwicklung der Black Dragons das Fundament. Durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im U17- und U20-Bereich ist über die Zeit eine gemeinsame und vertrauensvolle Basis mit den Dresdner Eislöwen entstanden. Unser Ziel ist es nun, jungen und ambitionierten Spielern mit dem Einstieg in das Profi-Eishockey den nächsten Entwicklungsschritt zu ermöglichen. Mit der künftigen Kooperation im Profibereich wird der gemeinsame Weg konsequent fortgesetzt."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Wie Trainer Frank Gentges von den ESC Wohnbau Moskitos Essen nach dem Playoff-Aus am Dienstag bei den Starbulls Rosenheim bestätigte, verlässt Torhüter Patrik Cerveny den Nord-Oberligisten und wird sich zur neuen Saison einem DEL-Club anschließen.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben mit Tom-Eric Bappert ihren ersten Neuzugang für die Spielzeit 2019/20 verkündet. Der 20-jährige Verteidiger wechselt von den Iserlohn Roosters zu den Seidenstädtern und erhält dort einen Vertrag über mehrere Jahre. 2018/19 blieb Bappert in 20 DEL-Spielen ohne Punkt.
  • gestern
  • Die Sonthofen Bulls aus der Oberliga Süd haben den 19-jährigen Angreifer Robert Hechtl verpflichtet. Er kam 2018/19 in 15 Spielen für Ligakonkurrent Höchstadt zum Einsatz und verbuchte dort vier Tore und zwei Vorlagen. Für die U20 des ERC Ingolstadt kam er in 32 Partien auf 47 Tore und 33 Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Hannes Albrecht hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters Leipzig nochmals um ein Jahr verlängert. Der 29-jährige Angreifer hatte erst im Februar sein Comeback gegeben, nachdem er seine aktive Karriere ursprünglich vergangenen Sommer für beendet erklärt hatte.
  • vor 3 Tagen
  • Der DEL-Disziplinarausschuss hat Münchens Yannic Seidenberg für ein Spiel gesperrt. Der Verteidiger fehlt damit am Sonntag in Spiel 3 gegen Berlin. Weiterhin erhielt John Mitchell eine Geldstrafe. Ein weiteres Verfahren gegen Andreas Eder wurde eingestellt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige