Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 12. Juli 2018

Hochkaräter für die Oberschwaben Andreas Driendl, in der Vorsaison Spieler des Jahres in der DEL2, wechselt zu den Ravensburg Towerstars

<p>Andreas Driendl und Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan. <br/>Foto: Enderle</p>

Andreas Driendl und Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan.
Foto: Enderle

Neuer Club für Andreas Driendl: Der Spieler des Jahres der DEL2-Saison 2017/18 hat nach dem Aus des SC Riessersee bei den Ravensburg Towerstars unterschrieben. Der 32-Jährige erzielte in der Vorsaison in 48 Hauptrundenspielen 79 Punkte (30 Tore, 49 Assists) und landete damit knapp hinter Reihenkollege Richie Mueller (80 Zähler) auf Platz zwei der ligaweiten Scorerwertung.

Auch in den Playoffs lief es für Driendl. Der Linksschütze traf in den 18 Partien fünfmal selbst, legte 13 weitere Treffer auf und führte die Werdenfelser ins DEL2-Finale, wo der SCR allerdings den Bietigheim Steelers unterlag. Der gebürtige Schongauer wechselte zur Spielzeit 2016/17 mit der Empfehlung von über 400 DEL-Spielen aus familiären Gründen nach Garmisch-Partenkirchen.

Driendl, der in Garmisch-Partenkirchen noch Vertrag gehabt hätte, kommt mit hohen Zielen zu den Towerstars. "Mit diesem Kader können wir die Playoffs schaffen und noch vieles mehr", so der Angreifer bei seiner Vorstellung. Rückblickend auf das Ende der DEL2-Zeit für den SC Riessersee sagt der 32-Jährige: "Wie man Zweiter werden kann in der DEL2, und dann pleite geht, ist mir auch ein Rätsel. Das ist traurig."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • NHL in der Nacht zum Montag: Sowohl Dominik Kahun (Chicago, 3:7 gegen San Jose) als auch das Duo Leon Draisaitl/Tobias Rieder (Edmonton, 2:4 in Vancouver) mussten Niederlagen einstecken. Alle drei deutschen Stürmer blieben punktlos.
  • gestern
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers müssen in den kommenden zwei Wochen auf Chris Brown verzichten. Nach Angaben des Clubs laboriert der 27-jährige Angreifer an muskulären Problemen im Adduktorenbereich.
  • gestern
  • Das Nachholspiel in der Bayernliga zwischen den EC Bad Kissinger Wölfen und dem EHC Klostersee musste am Samstag nach zwei Dritteln beim Stand von 0:5 abgebrochen werden. Grund waren zwei Löcher in der Eisfläche. Über die Wertung der Partie wird nun der Verband entscheiden.
  • gestern
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • gestern
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige