Anzeige
Anzeige
Sonntag, 5. August 2018

DEL Future Camp 2018 "Die Kids haben großes Interesse und großen Lernwillen gezeigt" – Chefcoach Johan Sundberg war mit der Trainingsgruppe zufrieden

Gespannt lauschen die Nachwuchsspieler den Anweisungen der Trainer.

Foto: Eishockey NEWS

Schweißtreibende Einheiten auf und neben dem Eis, aber jede Menge Spaß für die Kinder und Trainer. So lässt sich das am Freitag in Straubing zu Ende gegangene DEL Future Camp 2018 zusammenfassen. 56 Jungen und Mädchen der Jahrgänge U13 und U15 von den sieben DEL-Standorten aus dem Süden Deutschlands durften daran teilnehmen. Straubing fungierte dabei zum ersten mal als Gastgeber und machte seine Sache gut, wie der für das Camp verantwortliche Cheftrainer Johan Sundberg bestätigt: "Alles in allem war das eine echt gute Woche. Straubing ist eine großartige Stadt mit einer tollen Atmosphäre."

Für die Nachwuchscracks standen von Montag bis Freitag täglich zwei Trainingseinheiten auf dem Eis am Straubinger Pulverturm auf dem Programm. Daneben absolvierten die Kinder täglich Krafteinheiten in der Turnhalle oder im Freien. Auch Videostudien und Regelschulungen standen auf der Tagesordnung. Bei aller Anstrengung war für die Trainer aber auch der Spaßfaktor von großer Bedeutung. "Die Kinder sollen Spaß am Sport haben. Wenn sie Freude an den Übungen haben, fällt es ihnen leichter sich auch für anstrengende Übungen zu motivieren", erklärte Billy Trew. Der frühere DEL-Spieler gehörte als Straubinger Nachwuchscoach ebenfalls zum Trainerteam.

Damit ist das DEL Future Camp 2018 auch schon wieder Geschichte. Straubing hat sich als Austragungsort für mögliche weitere Auflagen bewährt und auch die teilnehmenden Nachwuchsspieler erhalten ein Lob von Chefcoach Sundblad: "Generell gesagt haben die Kids großes Interesse und großen Lernwillen gezeigt. Es war eine großartige Gruppe hier."

BIlder vom DEL Future Camp (12 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Niklas Heyer (19) wechselt fix von DEL2-Club EC Bad Nauheim zum Herner EV in die Oberliga Nord. Er stammt aus dem Kölner Nachwuchsbereich, absolvierte für den HEV bereits 2019/20 zwölf Einsätze (ein Tor, eine Vorlage) und stand außerdem für Bad Nauheim und die U20 des KEC auf dem Eis.
  • vor 3 Stunden
  • Die RheinEnergie AG wird auch 2020/21 als Haupt- und Trikotsponsor der Kölner Haie fungieren. Bereits seit 1999 läuft die Zusammenarbeit des DEL-Clubs mit dem Energieversorgungsunternehmen.
  • vor 5 Stunden
  • Roger Rönnberg (48) hat seinen Vertrag beim amtierenden Champion der Champions Hockey League, Frölunda Göteborg, bis 2025 verlängert. Der Schwede ist schon seit 2013 Head Coach beim schwedischen Spitzenclub, der in dieser Zeit viermal den CHL-Titel und zweimal die schwedische Meisterschaft feierte.
  • vor 6 Stunden
  • Die DEL2 bietet ab sofort pro Tag einen Unternehmens-Post auf ihren bekannten Social-Media-Kanälen an – und das komplett kostenfrei. Das Angebot gilt für alle Unternehmen mit Firmensitz oder Hauptbetätigungsfeld in Deutschland sowie Partnern der DEL2-Clubs.
  • [mehr]
  • vor 7 Stunden
  • Stürmer Dimitri Litesov wechselt von den Starbulls Rosenheim ligaintern zu den Höchstadt Alligators. Der 30-Jährige erzielte vergangene Saison in 47 Spielen neun Tore und gab acht Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige