Anzeige
Anzeige
Montag, 6. August 2018

Kader nimmt weiter Formen an Federolf kommt aus Freiburg nach Riessersee, vier Jugendspieler rücken auf

<p>Gabriel Federolf läuft in Zukunft für den SC Riessersee in der Oberliga Süd auf.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Gabriel Federolf läuft in Zukunft für den SC Riessersee in der Oberliga Süd auf.
Foto: City-Press

Der SC Riessersee hat fünf weitere Personalien bekannt gegeben. Vom EHC Freiburg wechselt Verteidiger Gabriel Federolf zu den Garmischern. Mit dem 22-jährigen ist der nächste Baustein für die Defensivabteilung der Weiß-Blauen gefunden. 2017/18 blieb er in 26 Partien für die Breisgauer punktlos. "Gabriel hat seine Stärken im Defensivverhalten, ist jung und hat viel Potenzial. Er hat im Sommer schon sehr gut zuhause trainiert. In der letzten Saison hatte er einfach nur Verletzungspech, arbeitete dann hart in der Reha und kam früher zurück als erwartet. Allein das spricht klar für seine Einstellung. Wir haben uns etwas umgehört und haben nur positives Feedback zu Gabriel bekommen", so Trainer Toni Söderholm über den vierten Verteidiger im Kader der Werdenfelser.

Nachwuchstorhüter Elias Fischbacher (18) rückt wie zuvor bereits Daniel Allavena (18) von der Jugend in die erste Mannschaft auf und wird ebenso im Tor die Backup-Position bekleiden. Das neue Quintett wird durch drei weitere Youngster komplettiert, sie stammen allesamt aus dem Nachwuchs des SCR: Dabei handelt es sich um die beiden Stürmer Jakob Heigl (20) und Thomas Radu (19) sowie Verteidiger Lorenz Mittermaier (20).

"Wir möchten den Schulterschluss mit dem Stammverein nicht nur auf dem Papier, sondern auch die Kooperation mit der Nachwuchsabteilung mit Leben füllen. Die vier Jungs sind jung und hungrig und ich bin mir sicher, dass sie sich im Laufe der Saison immer weiter entwickeln werden. Mit Schorschi Kink haben wir den letztjährigen DNL2-Trainer mit an Bord, dadurch wird den Jungs der Einstieg in den Seniorenbereich erleichtert. Mit diesen Personalien wollen wir auch jungen Sportlern eine sportliche Perspektive in ihrem Heimatclub bieten. In der kommenden Saison setzen wir ganz bewusst auf junge Spieler, die sich beweisen wollen und Entwicklungspotenzial haben", so Geschäftsführer Stefan Endraß.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor 33 Minuten
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 21 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 22 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige