Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 8. August 2018

Neue Spielstätte gefunden Von Taucha nach Leipzig: Umzug der EXA IceFighters offiziell bestätigt

<p>Der Kohlrabizirkus in Leipzig ist ab der kommenden Saison die neue Spielstätte der EXA IceFighters Leipzig. <br/></p><p>(Foto: Vicus Group          AG)</p>

Der Kohlrabizirkus in Leipzig ist ab der kommenden Saison die neue Spielstätte der EXA IceFighters Leipzig.

(Foto: Vicus Group AG)

Ab der kommenden Saison tragen die EXA IceFighters Leipzig aus der Oberliga Nord ihre Heimspiele im sogenannten "Kohlrabizirkus" aus. Dies gaben die Vereins-Verantwortlichen im Beisein von Vertretern der Vicus Group als Eigentümer des Kohlrabizirkus sowie dem Leipziger Sportbürgermeister Heiko Rosenthal auf einer Pressekonferenz bekannt und machten somit den Umzug nach sechs Jahren im Eiszelt in Taucha in die Messestadt offiziell.

"Es konnte sich mit dem Eigentümer des Kohlrabizirkus nach vielen langen und intensiven Gesprächen geeinigt werden und wir sind glücklich, endlich vermelden zu können, dass der Mietvertrag unterzeichnet ist und der Eissport im Kohlrabizirkus ein neues Zuhause bekommt", so IFL-Geschäftsführer André Krüll. "Und das ist endlich langfristig. Der Mietvertrag läuft über 10 Jahre mit Option auf Verlängerung."

Mit den erforderlichen Umbaumaßnahmen soll laut Krüll umgehend begonnen werden, die offizielle Eröffnung ist bereits für den 15. September geplant. Ein optimistisches Ziel, doch der IFL-Chef ist sich sicher: "Wir haben damals in viereinhalb Wochen ein Zelt zum Eisstadion gemacht, ich glaube, wir schaffen das."

Die Zuschauerkapazität beim Tabellendritten der letzten Saison soll zunächst bei 2.500 liegen, später auf bis zu 4.500 Besucher erweitert werden. "Wir freuen uns, dass Leipzig wieder eine Eisfläche bekommt und dass auch der Eishockeysport, der sich in den letzten Jahren etabliert hat, einen festen Standort bekommt", so Sportbürgermeister Rosenthal zur neuen Spielstätte des Oberligisten in der Messestadt.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 44 Minuten
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: Philadelphia - Colorado 1:4, Detroit - Carolina 1:3, Winnipeg - St. Louis 5:4 n.V., Vancouver - Washington 2:5.
  • vor einer Stunde
  • Angreifer Dennis Arnold verlässt den Nord-Oberligisten Herner EV nach nur elf Spielen wieder. Der 21-Jährige wird künftig für die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen.
  • vor 22 Stunden
  • Der Deggendorfer SC und der EC Peiting kooperieren zukünftig miteinander. So erhalten neben ECP-Goalie Andreas Magg, der bekanntlich eine Förderlizenz für den DSC bekommt, zunächst Jan-Ferdinand Stern und Robin Deuschl umgekehrt eine entsprechende Lizenz für den Oberligisten.
  • vor 23 Stunden
  • Dominik Kahun hat mit seinen Chicago Blackhawks in der Nacht zum Montag eine 3:6-Heimniederlage gegen die Tampa Bay Lightning hinnehmen müssen und blieb dabei punktlos. Außerdem gewann Calgary bei den New York Rangers mit 4:1 und Buffalo bezwang Anaheim auswärts mit 4:2.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch im dritten Testspiel gegen Finnland in Vierumäki eine Niederlage einstecken müssen: Am Sonntag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer den Leijonat vor 120 Zuschauern mit 1:8 (0:5, 1:2, 0:1). Das deutsche Ehrentor erzielte Nikolaus Heigl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige