Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. August 2018

In der Vorbereitung überzeugt Travis Ewanyk und Vinny Saponari erhalten feste Verträge bei den Krefeld Pinguinen – Beide Angreifer besitzen deutsche Pässe

Vinny Saponari konnte die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine in der Vorbereitung von sich überzeugen.

Foto: City-Press

Travis Ewanyk und Vinny Saponari bleiben den Krefeld Pinguinen erhalten. Wie der DEL-Club am Dienstag mitteilte, haben die beiden Angreifer im Tryout überzeugt und erhalten nun feste Verträge. "Wir konnten uns von den Qualitäten beider Spieler überzeugen und bekommen die erhoffte Verstärkung für unsere Offensivabteilung.", erklärt Krefelds Trainer Brandon Reid.

Saponari wechselte aus Norwegen nach Krefeld. In den vergangenen beiden Spielzeiten für Frisk Asker erzielte er in 87 Spielen 30 Tore und lieferte 67 Assists. Seine bisher beste Spielzeit hatte der 28-Jährige in der Saison 2013/ 2014, als er für die Milwaukee Admirals in der AHL in 58 Spielen 33 Punkte (15 Tore und 18 Vorlagen) sammelte. Ewanyk spielte in der abgelaufenen Saison bei Wichita Thunder in der ECHL und hatte nach 60 Spielen 13 Tore und 16 Vorlagen vorzuweisen. Der Mittelstürmer ist dafür bekannt, keinem Zweikampf aus dem Weg zu gehen und in stetiger Regelmäßigkeit auch Zeit auf der Strafbank zu verbringen.

"Wie im Juni bereits angekündigt, sind wir davon ausgegangen, dass einer unserer zehn Importspieler bis Ende August die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen wird. Vinny hat mittlerweile sowohl seine Einbürgerungsurkunde als auch seinen neuen Reisepass erhalten", sagt Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine. Der gebürtige Kanadier Ewanyk hatte bereits zuvor einen deutschen Pass.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 4 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige