Anzeige
Anzeige
Montag, 10. September 2018

Die DEL2-Testspiele am Sonntag Heilbronn bezwingt Bad Nauheim, Bad Tölz schlägt Deggendorf erneut, Crimmitschau veliert gegen Landshut

<p> Jubel bei den Heilbronner Falken nach der geglückten Generalprobe gegen den EC Bad Nauheim. <br/>Foto: City-Press</p>

Jubel bei den Heilbronner Falken nach der geglückten Generalprobe gegen den EC Bad Nauheim.
Foto: City-Press

Geglückte Generalprobe für die Heilbronner Falken im ligainternen Duell mit dem EC Bad Nauheim. Die Käthchenstädter besiegten die Kurstädter mit 5:2. Die frühe Gäste-Führung durch Dustin Sylvester nach 78 Sekunden drehten die Gastgeber durch Tore von Justin Kirsch (8.), Brock Maschmeyer (15.) und Roope Ranta (16.) in ein 3:1. Nach der ersten Pause zogen die Falken durch Markus Eberhardt (28.) und Jan Pavlu (37.) gar auf 5:1 davon. Radek Krestan (39.) konnte nur noch verkürzen. Später vergab der Deutsch-Tscheche noch einen Penalty.

Auch das zweite Wochenendduell zwischen dem Deggendorfer SC und den Tölzer Löwen ging an die Isarwinkler. In Niederbayern erarbeiteten sich die Löwen einen 4:2-Erfolg. Die Gäste gingen durch Stephen MacAulay (3.) früh in Front, Kyle Gibbons (17.) egalisierte. Der zweite Abschnitt ging dann an Tölz: Valentin Gschmeißner (26.) und Youngster Luca Tosto (29.) waren erfolgreich. Der DSC kam durch Andrew Schembri (50.) zwar nochmal ran, doch Aziz Ehliz (54.) besiegelte den Auswärtssieg der "Buam".

Eine bittere Niederlage gab es für die Ravensburg Towerstars. Die Oberschwaben unterlagen beim Gastspiel in Ritten mit 5:6 nach Verlängerung. Trotz viermaliger Führung konnte das Team von Trainer Jiri Ehrenberger keinen Sieg mit nach Hause nehmen. Tim Brunnhuber (3.), Robbie Czarnik (7.), Thomas Merl (23.), Vincenz Mayer (35.) und Mathieu Pompeit trugen sich in die Torschützenliste ein.

Die Bietigheim Steelers brachten zum Abschluss der Testphase ein 2:1 beim Schweizer Zweitligisten EHC Olten über die Zeit. Max Lukes und Alexander Preibisch bejubelten jeweils einen Treffer. Siege über Oberligisten gab es für die Lausitzer Füchse (6:3 bei den Hannover Indians), die Dresdner Eislöwen (5:2 in Erfurt) und die Bayreuth Tigers (4:2 in Regensburg). Die Eispiraten Crimmitschau unterlagen hingegen im heimischen Sahnpark dem EV Landshut mit 4:5.

Ebenfalls geschlagen geben mussten sich die Löwen Frankfurt (3:4 n.P. gegen Krefeld) und der ESV Kaufbeuren (2:3 n.P.) im Vergleich mit DEL-Vertretern. Beide Teams hielten aber gut mit. Die Partie im Allgäu musste wegen eines Defekts vorzeitig im Shootout entschieden werden. (siehe DEL-Bericht).

Tim Heß

Die Ergebnisse im Überblick:

Hannover Indians - Lausitzer Füchse 3:6 (1:2, 1:0, 1:4)
Black Dragons Erfurt - Dresdner Eislöwen 2:5 (0:1, 1:2, 1:2)
Löwen Frankfurt - Krefeld Pinguine 3:4 n.P. (1:1, 1:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Eispiraten Crimmitschau - EV Landshut 4:5 (1:1, 1:1, 2:3)
EHC Olten/SUI - Bietigheim Steelers 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)
ESV Kaufbeuren - ERC Ingolstadt 2:3 n.P. (0:1, 2:0, 0:1, 0:1)
Ritten Sport/AlpsHL - Ravensburg Towerstars 6:5 n.V. (2:3, 2:1, 1:1, 1:0)
Deggendorfer SC - Tölzer Löwen 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)
Eisbären Regensburg - Bayreuth Tigers 2:4 (1:1, 1:3, 0:0)
Heilbronner Falken - EC Bad Nauheim 5:2 (3:1, 2:1, 0:0)


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 19 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 21 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige