Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 13. September 2018

Regelbuch in deutscher Sprache DEL veröffentlicht neues Regelbuch – und auch DEL2 übernimmt Regelwerk für Spielbetrieb

<p> Die DEL hat erstmals ein eigenes Regelbuch veröffentlicht. </p><p>Foto: imago</p>

Die DEL hat erstmals ein eigenes Regelbuch veröffentlicht.

Foto: imago

Die Deutsche Eishockey Liga hat erstmals ein eigenes Regelbuch veröffentlicht. Das Regelwerk der DEL ist nah an der Version der International Ice Hockey Federation, enthält aber Regeln und Regelinterpretationen, die an die Bedürfnisse des professionellen Ligaspielbetriebs in Deutschland angepasst sind. Auch die DEL2 führt das Regelbuch ein.

"Wir haben uns bei Erstellung des Regelbuches mit anderen europäischen Top-Ligen und der NHL ausgetauscht. Unser Grundsatz ist, die Spiele fair und sicher für die Spieler zu leiten. Wir haben mit dem DEL-Regelbuch jetzt ein Werkzeug an der Hand, dass uns genau dies ermöglicht", erklärte Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens.

Tino Boos, Vorsitzender des DEL-Disziplinarausschusses, ergänzte: "Wir hatten in der Vergangenheit das Regelbuch der IIHF und dazu unsere Richtlinien mit besonderen Spielregeln, also Regeln, die vom IIHF Regelbuch abgewichen sind. Nachdem die IIHF im Juli das Regelwerk turnusmäßig überarbeitet hat, haben wir uns dazu entschlossen, ein eigenes Regelbuch zu schreiben, welches den Bedürfnissen einer Profiliga eher gerecht wird. Die Regelauslegungen sind jetzt sinnvoller und wieder viel näher am Eishockeysport."

Das Regelbuch der DEL gilt in ganz Deutschland, jedoch kann es in unteren Ligen wieder zu speziellen Anpassungen kommen, die für den Spielbetrieb nötig sind. René Rudorisch, Geschäftsführer der DEL2, sagt dazu: "Das Regelbuch ist in allen Bereichen eine große Bereicherung. Für die Fans, die Spieler und den Schiedsrichtern ist es toll, jetzt die Regeln in deutscher Sprache vor sich zu haben. Hierfür gilt der DEL der Dank. Zudem ist es uns als DEL2 wichtig, den Spielbetrieb in der zweithöchsten Profiliga auch beim Regelwerk an die DEL anzupassen und damit den Sport gleichmäßig abzubilden."

Das Regelbuch können Interessierte auch auf der Homepage der DEL2 (www.del-2.org) downloaden.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 18 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 20 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige