Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 13. September 2018

Wechsel vollzogen Ottawa gibt Kapitän Erik Karlsson gegen ein Paket an Talenten und Draftpicks zu den San Jose Sharks ab

<p>Wird künftig nicht mehr für Ottawa auflaufen: Erik Karlsson.<br/>Foto: imago<br/></p>

Wird künftig nicht mehr für Ottawa auflaufen: Erik Karlsson.
Foto: imago

Das Kapitel Erik Karlsson bei den Ottawa Senators ist beendet: Die Kanadier haben ihren Kapitän am Donnerstag zu den San Jose Sharks in den Westen der NHL abgegeben. Für den Top-Verteidiger erhielten die Sens ein ganzes Paket an jungen, talentierten Spielern und Draftpicks zurück. Im Detail: Verteidiger Dylan DeMelo, Angreifer Chris Tierney sowie die vielversprechenden Prospects Josh Norris (19) und Rudolfs Balcers (21) - beides ebenfalls Offensivspieler. Der Lette Balcers konnte bei der Eishockey-WM 2018 in Dänemark sein Können mit vier Treffern und zwei Vorlagen in acht Partien schon eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Zusätzlich zu den Spielern erhält Ottawa das Erstrunden-Draftrecht 2020 sowie das Zweitrunden-Draftrecht 2019 der Sharks. Sollte Karlsson, was durchaus zu erwarten ist, in San Jose eine Vertragsverlängerung unterzeichnen, dann erhält Ottawa zudem das Zweitrunden-Draftrecht 2021 der Sharks, was wiederum zu einem Erstrunden-Draftrecht werden würde, sollte San Jose das Stanley-Cup-Finale 2019 erreichen. Karlssons Vertrag läuft noch bis zum Ende der anstehenden Spielzeit. Stand jetzt würde der Schwede danach zum Unrestricted Free Agent werden. Noch eine Bedingung ist an den Trade geknüpft: Sollte Karlsson von San Jose abgegeben werden und in der Saison 2018/19 noch bei einem Team der Eastern Conference im Kader erscheinen, erhält Ottawa ein zusätzliches Erstrunden-Draftrecht der Sharks (nicht später als 2022). Um den Deal komplett zu machen: AHL-Stürmer Francis Perron begleitet Karlsson aus der Franchise der Senators nach San Jose.

Der 28-jährige Karlsson kam in den letzten fünf Spielzeiten immer auf über 60 Scorer-Punkte, zweimal knackte er dabei die 20-Tore-Marke. In San Jose trifft der Rechtsschütze nun auf Brent Burns, der ein weiterer Ausnahme-Verteidiger in der NHL ist.

Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.
  • vor 15 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat die Verträge mit den Angreifern Steven Wagner, Lukas Haninger und Pius Seitz verlängert. Außerdem sollen im Laufe der kommenden Saison die hauseigenen DNL-Spieler Markus Czogalik, Tim Mühlegger und Maximilian Söll vermehrt in den Oberligakader integriert werden.
  • gestern
  • Die ECDC Memmingen Indians (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Benedikt Böhm bestätigt. Der 23-jährige Angreifer stand zuletzt für die Eisbären Regensburg auf dem Eis und kam in der vergangenen Saison in 52 Partien zu 17 Treffern sowie zehn Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) haben Angreifer Marc Zajic verpflichtet. Der 23-jährige Tscheche, der demnächst einen deutschen Pass bekommt, spielte in der vergangenen Saison für den ERV Schweinfurt und bestritt 36 Spiele (elf Tore, 16 Assists) in der Bayernliga.
  • gestern
  • Angreifer David Kuchejda wechselt innerhalb der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den Eispiraten Crimmitschau. Für Weißwasser erzielte der 32-jährige Deutsch-Tscheche in der vergangenen Saison in 56 Partien sieben Treffer. Zudem lieferte er noch 17 Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige