Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. September 2018

Vor dem 1. DEL-Spieltag am Freitag Finalrevanche zwischen Berlin und München eröffnet 25. Spielzeit, Clubs legen vor Start noch einmal nach

<p> Berlin gegen München ist das Top-Spiel zum Auftakt.</p><p>Foto: City-Press</p>

Berlin gegen München ist das Top-Spiel zum Auftakt.

Foto: City-Press

Mit der Neuauflage des Finales der vergangenen Saison startet die DEL am Freitag in ihre Jubiläumssaison. Zum Auftakt der 25. Spielzeit empfängt Vizemeister Berlin den Titelverteidiger München (live bei Sport1). Beim Meister der vergangenen drei Spielzeiten dürfte Star-Neuzugang Matt Stajan sein Debüt feiern. Der Kanadier mit über 1.000 NHL-Einsätzen kam in der Champions Hockey League nach seiner später Verpflichtung noch nicht zum Einsatz. "Das wird ein enges Spiel, in dem es auf Kleinigkeiten ankommen wird", glaubt Münchens Nationalverteidiger Yannic Seidenberg.

In einer Umfrage von Eishockey NEWS unter den Managern und Trainern der 14 Teams in der aktuellen Print-Ausgabe zählen der EHC Red Bull und die Eisbären neben den Adlern Mannheim zu den heißesten Titelkandidaten. Die runderneuerten Kurpfälzer mit dem neuen Trainer Pavel Gross spielen am 1. Spieltag zuhause gegen die ebenfalls mit großen Hoffnungen startende Düsseldorfer EG, die nach dem Verpassen der Playoffs im Vorjahr nun auf einen Platz unter den Top Sechs schielt.

Das einzige Derby zum Auftakt (alle Partien live bei Telekom Sport) steigt in Straubing. Die Tigers waren mit 16 Neuzugängen der Großeinkäufer des Sommers und zeigten sich über weite Strecken der Vorbereitung sehr torgefährlich. Gegner Ingolstadt holte nur neun neue Profis, überzeugte in der Testphase aber noch gar nicht.

Auf den letzten Drücker holten einige andere Teams noch neue Spieler. So verpflichtete Iserlohn mit Keaton Ellerby einen NHL-erfahrenen Verteidiger. Auftaktkontrahent Wolfsburg nahm in dieser Woche mit David Leggio aus München einen Meistergoalie unter Vertrag, nachdem sich Probetorhüter Tanner Jaillet nicht empfehlen konnte. Angesichts der Ausfälle der Center John Albert und Corey Elkins könnten die Niedersachsen auch weiter tätig werden. Nürnberg sicherte sich angesichts von Verletzungssorgen vor der Partie in Schwenningen noch die Dienste der DEL-erfahrenen Shawn Lalonde und Chad Bassen. Alle könnten heute bereits für ihre neuen Teams auflaufen.


Der 1. Spieltag im Überblick:

19.30: Berlin - München

19.30: Mannheim - Düsseldorf

19.30: Schwenningen - Nürnberg

19.30: Köln - Augsburg

19.30: Straubing - Ingolstadt

19.30: Iserlohn - Wolfsburg

19.30: Krefeld - Bremerhaven


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.
  • vor 15 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat die Verträge mit den Angreifern Steven Wagner, Lukas Haninger und Pius Seitz verlängert. Außerdem sollen im Laufe der kommenden Saison die hauseigenen DNL-Spieler Markus Czogalik, Tim Mühlegger und Maximilian Söll vermehrt in den Oberligakader integriert werden.
  • gestern
  • Die ECDC Memmingen Indians (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Benedikt Böhm bestätigt. Der 23-jährige Angreifer stand zuletzt für die Eisbären Regensburg auf dem Eis und kam in der vergangenen Saison in 52 Partien zu 17 Treffern sowie zehn Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) haben Angreifer Marc Zajic verpflichtet. Der 23-jährige Tscheche, der demnächst einen deutschen Pass bekommt, spielte in der vergangenen Saison für den ERV Schweinfurt und bestritt 36 Spiele (elf Tore, 16 Assists) in der Bayernliga.
  • gestern
  • Angreifer David Kuchejda wechselt innerhalb der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den Eispiraten Crimmitschau. Für Weißwasser erzielte der 32-jährige Deutsch-Tscheche in der vergangenen Saison in 56 Partien sieben Treffer. Zudem lieferte er noch 17 Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige