Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. September 2018

Die DEL2 vor dem Saisonstart Titelverteidiger Bietigheim empfängt Aufsteiger Deggendorf, Hessenderby in Bad Nauheim, Bayreuth will Revanche gegen Bad Tölz

<p>Der EC Bad Nauheim um Daniel Stiefenhofer trifft im heimischen Colonel-Knight-Stadion auf Jens Meilleur und die Kassel Huskies. <br/>Foto: Hübner</p>

Der EC Bad Nauheim um Daniel Stiefenhofer trifft im heimischen Colonel-Knight-Stadion auf Jens Meilleur und die Kassel Huskies.
Foto: Hübner

Saisonstart in der DEL2: Die Jagd auf Meister Bietigheim wird am heutigen Freitagabend um 19:30 Uhr eröffnet. Das Team aus dem Elltental beginnt allerdings erst um 20 Uhr und ist beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Deggendorf klar in der Favoritenrolle. Hugo Boisvert wird als neuer Trainer der Steelers zum ersten Mal in einem Pflichtspiel als Hauptverantwortlicher hinter der Bande stehen. Außerdem kommt es zur Rückkehr von Justin Kelly nach Bietigheim. Der Routinier schloss sich nach der Meisterschaft mit den Steelers dem Neuling aus Niederbayern an.

Ebenso wie Boisvert wird auch Christof Kreutzer seine DEL2-Premiere als Head Coach geben. Der 51-Jährige empfängt zum Derby die Kassel Huskies. Die Kurstädter müssen allerdings auf den letztjährigen Top-Scorer und zugleich auch besten Torschützen der Vorbereitung, Cody Sylvester, verzichten. Der Kanadier sitzt eine Sperre aus der Vorsaison ab. Mit Verteidiger Nicklas Mannes erhalten die Roten Teufel Unterstützung vom Kooperationspartner aus Düsseldorf. Die Schlittenhunde reisen bis auf Valentin Busch, der in Wolfsburg zum Einsatz kommt, komplett in die Wetterau. Huskies-Chefcoach Rico Rossi zeigt sich sehr zufrieden mit der Vorbereitungsphase: "Die Ergebnisse der Testspiele sind zweitrangig. Mir hat vor allem der Wille gefallen, den meine Mannschaft an jedem Tag der letzten Wochen gezeigt hat, unser Teamgeist ist auch sehr gut und wird noch weiter wachsen."

Bei der Partie zwischen den Löwen Frankfurt und dem ESV Kaubeuren duellieren sich zwei Halbfinalisten des Vorjahres. Die Südhessen gehen nach dem großen Umbruch und dem komplett neu installierten finnischen Trainerteam selbstbewusst in die Saison. Mit namhaften Neuzugängen mit Adam Mitchell, Eduard Lewandowski und Mathieu Tousignant soll der Titel zurück in die Mainmetropole geholt werden. Die Joker haben nach nur sieben Zu- und Abgängen eine eingespielte Truppe und stellen mit Stefan Vajs den Top-Torhüter der Liga. Die Allgäuer wollen auf der Euphoriewelle der letzten beiden Jahre weiterhin reiten und sind wieder ein Anwärter für die Top-Sechs.

Ein spannendes Match sollte die Zuschauer in Ravensburg erwarten. Die Dresdner Eislöwen gastieren bei den Towerstars. Beide Mannschaften haben nach der jeweils enttäuschenden Vorsaison (Aus in den Pre-Playoffs) ordentlich aufgerüstet. De Oberschwaben gelang mit der Verpflichtung von Andreas Driendl, dem letztjährigen Spieler des Jahres der DEL2, ein echter Transfer-Coup. Die Erwartungshaltung an beiden Standorten ist hoch, beide sehnen sich nach einem guten Saisonstart.

In den weiteren Spielen treffen die Heilbronner Falken auf die Eispiraten Crimmitschau, zudem spielen die vier Playdown-Teilnehmer der Saison 2017/18 untereinander. Die Bayreuth Tigers wollen sich nach dem vermeintlichen Abstieg bei den Tölzer Löwen revanchieren. Die Lausitzer Füchse müssen sich nach dem skurilen Trainerwechsel von Robert Hoffmann zu Corey Neilson gegen den EHC Freiburg behaupten.

Tim Heß

Der 1. Spieltag im Überblick:

19.30: Frankfurt - Kaufbeuren

19.30: Bad Nauheim - Kassel

19.30: Weißwasser - Freiburg

19.30: Bad Tölz - Bayreuth

20.00: Ravensburg - Dresden

20.00: Heilbronn - Crimmitschau

20.00: Bietigheim - Deggendorf


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Daniel Jun, jetzt Trainer der U20 in Kaufbeuren, wurde am Samstag von seinem ehemaligen Team, den Höchstadt Alligators, und Weggefährten mit einem Spiel in Höchstadt verabschiedet. Dabei siegte sein Team Jun mit 6:4 (1:1, 1:3, 4:0) gegen die Alligators. Jun selbst erzielte zwei Tore.
  • vor 4 Tagen
  • Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit Stürmer Noureddine Bettahar aufgelöst. Der 23-jährige Stürmer wechselt zu den Heilbronner Falken in die DEL2. Im Vorjahr verbuchte der Deutsch-Pole in 50 Spielen für Bad Nauheim in der DEL2 fünf Tore und zehn Assists.
  • vor 4 Tagen
  • Zwei Oberligisten testeten am Mittwochabend. Dabei gewann der Herner EV mit 5:2 (1:2, 1:0, 3:0) beim EHC Neuwied und die Selber Wölfe fuhren beim Testspiel gegen die Mannschaft der Karls-Universität Prag einen ungefährdeten 10:3-Erfolg (2:1, 4:2, 4:0) ein.
  • vor 5 Tagen
  • Marcel Goc wird den Adlern Mannheim für drei bis vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Routinier erlitt eine Muskelverletzung im Brustbereich. „Wenn Marcel ausfällt, ist das sehr bitter für uns“, sagte Mannheims Sportmanager Jan-Axel Alavaara.
  • vor 5 Tagen
  • Dominik Kahun hat mit den Chicago Blackhawks das erste Vorbereitungsspiel gegen Columbus mit 1:4 verloren. Der Nationalspieler gab dabei die Vorlage zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. Auch Maxi Kammerer musste mit den Washington Capitals eine Niederlage hinnehmen. Sie verloren 2:5 gegen Boston.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige