Anzeige
Anzeige
Sonntag, 7. Oktober 2018

Der achte DEL2-Spieltag am Sonntag Erste Pleiten für Weißwasser und Ravensburg, Bietigheim nach Derbysieg wieder in der Spur, Dresden übernimmt die Rote Laterne

<p> Auch wenn es hier mal etwas Verwirrung gab: Björn Linda hielt den ersten DEL2-Auswärtssieg des Deggendorfer SC fest. <br/>Foto: Keller</p>

Auch wenn es hier mal etwas Verwirrung gab: Björn Linda hielt den ersten DEL2-Auswärtssieg des Deggendorfer SC fest.
Foto: Keller

Was für ein verrücktes Spiel zwischen dem EC Bad Nauheim und den zuvor ungeschlagenen Ravensburg Towerstars. Bereits nach 20 Minuten stand es 4:3, fünf Sekunden nach Wiederanpfiff patzte Teufel-Goalie Jan Guryca und wurde durch den 18-jährigen Hendrik Hane, der bei der Partie am Freitag in Frankfurt sein Profi-Debüt gab, ersetzt. Der Youngster überzeugte erneut, Andrej Bires brachte die Gastgeber per Doppelschlag (28./30.) im Alleingang auf die Siegerstraße. Die Oberschwaben kassierten zudem das erste Gegentor in eigener Unterzahl der Saison und mussten sich am Ende mit 5:7 geschlagen geben.

Derbysieg für Bietigheim: Mit 5:3 siegte der amtierende Meister bei den Heilbronner Falken. Die Gäste aus dem Ellental spielten sich eine 4:0-Führung heraus, von der sich die Käthchenstädter nicht mehr erholten. Alexander Preibisch war doppelt erfolgreich, Marcus Sommerfeld lieferte drei Vorlagen. Die Kassel Huskies unterlagen bei den Eispiraten Crimmitschau mit 2:5. Patrick Pohl sammelte drei Scorer-Punkte, Patrick Klöpper sorgte gegen seinen letztjährigen Arbeitgeber für den Endstand.

Die Spiele in der Statistik (7 Einträge)

 


Erste Niederlage für die Lausitzer Füchse: Beim 2:6 gegen die Löwen Frankfurt gab es für das Team von Corey Neilson nichts zu holen. Clarke Breitkreuz traf nach seinem Wechsel zu den Füchsen zum ersten Mal auf seine alten Kollegen. Nach dem 0:5 der Löwen durch seinen Bruder Brett erzielte der Angreifer den ersten Füchse-Treffer, dieses Mal war ein Comeback für die Ostsachsen aber nicht mehr machbar. Im bayerischen Duell gewann der ESV Kaufbeuren mit 4:2 in Bad Tölz.

Im Tabellenkeller zogen die Bayreuth Tigers nach dem 4:1 über Dresden an den Eislöwen vorbei und gaben die Rote Laterne nach Sachsen ab. Ville Järveläinen ließ die Fans der Oberfranken mit seinem Doppelpack zum ersten Mal jubeln. Der Aufsteiger aus Deggendorf feierte nach dem 3:1 in Freiburg das erste Sechs-Punkte-Wochenende. Goalie Björn Linda sicherte mit 29 Saves die ersten DEL2-Auswärtspunkte der Niederbayern.

Tim Heß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 10 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 11 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 12 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige