Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. Oktober 2018

Keine Anpassungsprobleme in der DEL2 Fabian Dietz: „Solche Erlebnisse geben mir viel Selbstvertrauen“

<p> Fabian Dietz hat sich in der DEL2 direkt als Stammspieler etabliert. <br/>Foto: Heide</p>

Fabian Dietz hat sich in der DEL2 direkt als Stammspieler etabliert.
Foto: Heide

Die Lausitzer Füchse sind aktuell - völlig überraschend - das Maß aller Dinge in der DEL2 und führen die Tabelle nach dem achten Spieltag an. Neben einer großen Hintergrundstory über das kleine Eishockey-Märchen der Ostsachen findet ihr in unserer aktuellen Print-Ausgabe auch ein Interview mit Neuzugang Fabian Dietz.

Der Youngster wechselte als einer der talentiertesten Oberliga-Spieler in den Fuchsbau. Vom EC Peiting kommend avancierte der erst 19-Jährige sofort zum Stammspieler. Mit fünf Scorer-Punkten (drei Tore, zwei Assists) und einer Plus-/Minus-Bilanz von Plus fünf ist der Stürmer ohne Anlaufprobleme in der DEL2 angekommen.

Herr Dietz, die Umstellung von der Oberliga in die DEL2 scheint ihnen völlig problemlos gelungen zu sein...
Fabian Dietz:
"Naja, es ist im wahrsten Sinne des Wortes schon eine andere Liga. Und weil bei uns im Team angesichts von 16 Stürmern der totale Konkurrenzkampf herrscht, muss man in jedem Training und jedem Wettkampf immer sein Bestes geben. Mein Ziel ist es, so viel zu spielen, wie nur möglich."

Beim 6:4 in Kaufbeuren waren sie mit zwei Treffern einer der Erfolgsgaranten. Wie fühlt sich das an?
Dietz:
"Darüber freue ich für mich selbst schon sehr. Solche Erlebnisse geben mir natürlich auch viel Selbstvertrauen - sie tun einfach gut. Dennoch steht über allem die Mannschaft, der ich da prima helfen konnte."

Worin liegt das Geheimnis der bisher so - fast schon unglaublich - erfolgreichen Saison?
Dietz:
"Es gibt kein Geheimrezept. Wir spielen mit viel Tempo, arbeiten hart und stehen füreinander ein. Wir haben vier Reihen, von denen jede auch Tore schießen kann. Ab und an kriegen wir die Handbremse noch nicht gleich gelöst. Dann aber hat uns oft ein Torwartwechsel einen neuen Impuls gegeben. Wir haben stets viel investiert und sind dafür belohnt worden."

Interview: Waldemar Heinz


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Marc-Michael Henne (26) wechselt zur Spielzeit 2019/20 vom ESV Kaufbeuren zu den ECDC Memmingen Indians in die Oberliga Süd. In der abgelaufenen Saison kam der Torhüter für Kaufbeuren zu acht DEL2-Einsätzen.
  • vor 9 Stunden
  • U18-Weltmeisterschaft: Die USA steht nach einem 6:0-Sieg im Viertelfinale über Titelverteidiger Finnland im Halbfinale. Auch Russland ist nach einem glatten 6:0-Erfolg über Weißrussland in der Runde der besten Vier. Top-Talent Jack Hughes erzielte einen Hattrick für die US-Boys.
  • vor 10 Stunden
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Frauen unterliegt Finnland beim Europacup mit 0:2. Nächster Gegner für die Mannschaft von Bundestrainer Florian Neumayer ist am Samstag die norwegische Auswahl.
  • vor 10 Stunden
  • Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Stürmer Marius Schmidt in den Selber Wolfsbau. Der 26-Jährige Mittelstürmer unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Oberfranken in der Oberliga Süd. Schmidt kam 2018/19 für Weißwasser auf einen Treffer und elf Vorlagen in 52 Partien.
  • vor 13 Stunden
  • Torhüter Brett Kilar verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Das gab der DEL2-Club aus Westsachsen am Donnerstag bekannt. Der Deutsch-Amerikaner kam während der Saison 2017/18 nach Crimitschau und war seither die Nummer eins des DEL2-Clubs.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige