Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 11. Oktober 2018

Frage der Woche Schaffen es die Straubing Tigers und die Krefeld Pinguine, sich unter den ersten Zehn zu behaupten?

<p> Die beiden Überraschungsmannschaften aus Krefeld und Straubing im direkten Duell.</p><p>Foto: Samla</p>

Die beiden Überraschungsmannschaften aus Krefeld und Straubing im direkten Duell.

Foto: Samla

In der vergangenen Saison zierten die Straubing Tigers und die Krefeld Pinguine das Tabellenende der DEL. Um ganze 13 (Straubing) beziehungsweise 19 (Krefeld) Punkte verpassten die beiden Clubs Platz zehn und damit die Pre-Playoffs. Die Folge war jeweils ein großer Umbruch im Sommer.

16 Neuzugänge in Straubing und 13 in Krefeld brachten frischen Wind in die Teams. Nach nun neun Spieltagen (die Pinguine haben erst acht Spiele absolviert) sind beide Clubs die großen Überraschungen der bisherigen Saison. Die Niederbayern finden sich auf Platz vier der Tabelle wieder und hatten am vergangenen Sonntag sogar die Chance, an die Spitze zu springen. Die Rheinländer befinden sich mit zwei Punkten weniger auf Platz sechs, wären aber bei einem Sieg im Nachholspiel gegen Köln potenzieller Dritter.

In unserer Frage der Woche wollen wir nun von Ihnen wissen, wohin der aktuelle Höhenflug von Straubing und Krefeld führt? Schaffen es die beiden diesmal, am Saisonende unter den ersten Zehn zu landen? Ihre Meinung zählt! Die Abstimmung läuft bis Samstag, den 13. Oktober, um 12:00 Uhr. Die Auswertung gibt es wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 17. Oktober.

Sebastian Saradeth

Wer schafft es in die Top-Ten? (Sie haben zwei Stimmen)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.
  • vor 5 Stunden
  • Schlechte Nachricht für die Eispiraten Crimmitschau: Der DEL2-Tabellenzehnte muss wegen einer Unterkörperverletzung drei bis vier Wochen lang auf Carl Hudson verzichten. Mit 43 Scorer-Punkten (16 Treffer, 27 Assists) bei 45 Einsätzen ist der 33-jährige Kanadier der punktbeste Defender der Sachsen.
  • vor 7 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben mit T.J. Mulock (33) um ein Jahr verlängert. Der Routinier wechselte im Sommer 2018 von den Kölner Haien zu den Niederbayern. Seither gelang ihm in 43 Einsätzen ein Treffer, an 15 weiteren Toren war der Angreifer als Vorbereiter beteiligt.
  • vor 8 Stunden
  • Benjamin Zientek bleibt den Bietigheim Steelers über die Saison hinaus erhalten. Wie der DEL2-Club mitteilte, hat der 24-jährige Angreifer, der in der bisherigen Saison in 47 Spielen 29 Scorer-Punkte sammelte, „längerfristig“ verlängert. Eine genaue Angabe zur Vertragslaufzeit machte der Club nicht.
  • vor 11 Stunden
  • Nach der Vertragsverlängerung von Cheftrainer Danny Albrecht hat mit Torhüter Björn Linda auch der erste Spieler beim Herner EV seinen Kontrakt ausgedehnt – und das für zwei Jahre. Der 29-jährige Torhüter wechselte Ende November letzten Jahres vom Zweitligisten Deggendorf zum HEV.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige