Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 11. Oktober 2018

Frage der Woche Schaffen es die Straubing Tigers und die Krefeld Pinguine, sich unter den ersten Zehn zu behaupten?

<p> Die beiden Überraschungsmannschaften aus Krefeld und Straubing im direkten Duell.</p><p>Foto: Samla</p>

Die beiden Überraschungsmannschaften aus Krefeld und Straubing im direkten Duell.

Foto: Samla

In der vergangenen Saison zierten die Straubing Tigers und die Krefeld Pinguine das Tabellenende der DEL. Um ganze 13 (Straubing) beziehungsweise 19 (Krefeld) Punkte verpassten die beiden Clubs Platz zehn und damit die Pre-Playoffs. Die Folge war jeweils ein großer Umbruch im Sommer.

16 Neuzugänge in Straubing und 13 in Krefeld brachten frischen Wind in die Teams. Nach nun neun Spieltagen (die Pinguine haben erst acht Spiele absolviert) sind beide Clubs die großen Überraschungen der bisherigen Saison. Die Niederbayern finden sich auf Platz vier der Tabelle wieder und hatten am vergangenen Sonntag sogar die Chance, an die Spitze zu springen. Die Rheinländer befinden sich mit zwei Punkten weniger auf Platz sechs, wären aber bei einem Sieg im Nachholspiel gegen Köln potenzieller Dritter.

In unserer Frage der Woche wollen wir nun von Ihnen wissen, wohin der aktuelle Höhenflug von Straubing und Krefeld führt? Schaffen es die beiden diesmal, am Saisonende unter den ersten Zehn zu landen? Ihre Meinung zählt! Die Abstimmung läuft bis Samstag, den 13. Oktober, um 12:00 Uhr. Die Auswertung gibt es wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 17. Oktober.

Sebastian Saradeth

Wer schafft es in die Top-Ten? (Sie haben zwei Stimmen)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Riessersee, Selb, Weiden (alle Oberliga Süd), Leipzig, Rostock und Hamburg (alle Oberliga Nord) haben bekannt gegeben, dass sie vom DEB die Lizenz für die Saison 2019/20 erhalten haben. Ein offizielles Statement vom DEB zur Lizenzvergabe in beiden Oberligen soll am Freitag folgen.
  • vor 16 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 18 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • gestern
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige