Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Oktober 2018

Rund zehn Wochen Pause Patellafraktur: Marcel Goc vom DEL-Tabellenführer Adler Mannheim fällt erneut für längere Zeit aus

<p>Angreifer Marcel Goc verletzte sich am Sonntag beim Heimspiel gegen Straubing erneut.<br/>Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder<br/></p>

Angreifer Marcel Goc verletzte sich am Sonntag beim Heimspiel gegen Straubing erneut.
Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder

Die Spielzeit 2018/19 steht für Angreifer Marcel Goc von den Adlern aus Mannheim (aktuell Spitzenreiter der DEL) unter keinem guten Stern. In seinem ersten Heimspiel der Saison am vergangenen Sonntag gegen die Straubing Tigers zog sich der Routinier eine Patellafraktur zu, die operativ versorgt werden muss. Gocs Ausfallzeit wird bei optimalem Heilungsverlauf auf rund zehn Wochen geschätzt.

Der 35-Jährige war erst zwei Tage vor dem Heimdebüt aufs Eis zurückgekehrt, eine hartnäckige Brustverletzung hatte den Center rund sechs Wochen vom Spielgeschehen ferngehalten. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll", fehlen Goc zunächst die Worte. "Ich werde die Zeit bis zum Start der Reha definitiv benötigen, um die Verletzung zu verarbeiten. Lamentieren bringt letztlich aber nichts, ich muss nach vorne schauen. Das Positive: In der Reha warten kompetente Leute auf mich, die mich wieder dort hinbringen, wo ich hin will."

"Das ist extrem bitter. Marcel hat sich gerade erst aufs Eis zurückgekämpft, er hat unglaublich hart für sein Comeback geschuftet. Marcel ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, seine Rolle im Team ist unumstritten. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er bald zurückkommt", sagt Mannheims Cheftrainer Pavel Gross zum erneuten Ausfall des langjährigen Nationalspielers, der seine Karriere im DEB-Trikot im Frühjahr beendet hatte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Nord-Oberligist Füchse Duisburg und der 19-jährige Stürmer Simon Hintermeier (20 Spiele, null Punkte) einigten sich auf eine Vertragsauflösung. Sportdirektor Lance Nethery: "Wir wollen nur zufriedene Spieler im Kader haben und deswegen macht es keinen Sinn, jemanden zu zwingen, für uns zu spielen.“
  • vor 4 Stunden
  • Kantersieg für Aufsteiger Norwegen bei der U20-WM der Division IA in Füssen: Die Skandinavier bezwingen die französische Auswahl glatt mit 5:0 (0:0, 1:0, 4:0). Samuel Solem erzielt dabei einen Doppelpack, Emil Lilleberg gibt drei Vorlagen und Goalie Jorgen Hanneborg feiert einen Shutout.
  • vor 9 Stunden
  • Lettland hat im einzigen Spiel am Montag den ersten Sieg bei der U20-WM der Division IA in Füssen eingefahren. Die Balten bezwangen Österreich dank eines starken Mitteldrittels mit 4:1 (0:0, 3:0, 1:1).
  • vor 20 Stunden
  • Verteidiger Wayne Lucas (22) wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom ERC Sonthofen zum EC Peiting. In 22 Spielen kam der Youngster aus dem Nachwuchs des ESV Kaufbeuren auf bisher vier Vorlagen.
  • gestern
  • Am morgigen Mittwoch (20:15 Uhr) findet erneut der Hyundai Eishockey-Talk statt: Moderator Axel Pfannenmüller begrüßt dabei NHL-Verteidiger Korbinian Holzer, DEG-Trainer Harold Kreis, Bad Nauheims Cheftrainer Christof Kreutzer und Marc Dannbeck (Geschäftsführer Eisbären Juniors Berlin).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige