Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 8. November 2018

Siegtreffer durch Pestoni Auftaktpartie des Deutschland Cups: Schweiz bezwingt die Slowakei mit 3:2

<p> Der Vizeweltmeister aus der Schweiz (weiße Trikots) behielt am Donnerstagnachmittag gegen die Slowakei knapp die Oberhand.</p><p>Foto: City-Press</p>

Der Vizeweltmeister aus der Schweiz (weiße Trikots) behielt am Donnerstagnachmittag gegen die Slowakei knapp die Oberhand.

Foto: City-Press

Die Schweiz hat die Auftaktpartie des Deutschland Cups 2018 gewonnen. Der Vizeweltmeister setzte sich am Donnerstagnachmittag im Krefelder Königpalast mit 3:2 (0:1, 2:0, 1:1) gegen die Slowakei durch.

Vor offiziell 3.500 Zuschauern fand die junge und auf internationalem Niveau noch recht unerfahrene Schweizer Mannschaft in den Anfangsminuten etwas besser in die Begegnung, doch die frühe Führung sollte den Slowaken gelingen: Nach nur 114 gespielten Sekunden fälschte David Bondra einen Schuss von der blauen Linie von Tomas Malec sehenswert zum 1:0 ab. In der Folge entwickelte sich ein weitestgehend ausgeglichenes erstes Drittel, in dem klare Torgelegenheiten allerdings Seltenheitswert hatten.

Offener wurde die Partie erst im zweiten Abschnitt. Insbesondere die Schweizer Offensivbemühungen wurden nun zwingender, weshalb das 1:1 durch Dario Simion, der nach einer starken Einzelaktion von Christoph Bertschy abstaubte (30.), durchaus verdient war. Und noch im Mitteldrittel legten die Eidgenossen durch Kapitän Noah Rod, der mit einem verdeckten Schuss in den kurzen Winkel traf, das 2:1 nach (38.).

Im dritten Abschnitt gelang zunächst Marcel Hascak im Powerplay der slowakische Ausgleichstreffer zum 2:2 (43.), doch das letzte Wort hatte die Schweiz: Ebenfalls in Überzahl sorgte Inti Pestoni in der 48. Spielminute für das Siegtor.

Das Spiel in der Statistik (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Kanadier Clement Jodoin, bis Mitte Dezember 2018 Cheftrainer der Eisbären Berlin, wird ab sofort neuer Co-Trainer unter Don Jackson beim EHC Red Bull München. Jodoin und Jackson kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei den Quebec Nordiques.
  • vor 4 Stunden
  • Die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 bekommen Unterstützung: Angreifer Fyodor Kolupaylo erhält eine Förderlizenz von DEL-Kooperationspartner aus Bremerhaven und wird zunächst die nächsten beiden Spiele für die Pleißestädter absolvieren.
  • gestern
  • Die Eisbären Regensburg machen weiter Nägel mit Köpfen und haben den Vertrag mit Stürmer Leopold Tausch bis 2021 verlängert. Der 25-Jährige ist damit der bereits zwölfte Akteur, dessen Vertrag beim Oberligisten verlängert wurde. Der neue Kontrakt gilt sowohl für die Oberliga als auch für die DEL2.
  • gestern
  • Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Stürmer Maximilian Kastner verzichten. Kastner hat sich am Freitag beim Sieg der Münchner über Augsburg eine Beinverletzung zugezogen. Das gab der DEL-Club am Sonntag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Die Eisbären Regensburg haben den Vertrag mit Nachwuchscheftrainer Stefan Schnabl um zwei weitere Jahre verlängert. Der 50-Jährige ist seit Langem für diverse Nachwuchsmannschaften der Oberpfälzer verantwortlich und seit knapp einem Jahr zudem Bindeglied zwischen EV Regensburg und Eisbären.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige