Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 8. November 2018

In Deutschland noch ein unbeschriebenes Blatt Die Schwenninger Wild Wings lotsen Paul Thompson in die DEL – Brite war zuletzt Head Coach der Sheffield Steelers

<p> Paul Thompson wird neuer Trainer der Schwenninger Wild Wings.</p><p>Foto: imago</p>

Paul Thompson wird neuer Trainer der Schwenninger Wild Wings.

Foto: imago

Paul Thompson wird neuer Trainer der Schwenninger Wild Wings. Dies gab das aktuelle Schlusslicht der DEL am Donnerstag bekannt. Der 53-jährige Brite tritt damit die Nachfolge des am 30. Oktober entlassenen Pat Cortina an. Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende mit einer vereinsseitigen Option auf eine weitere Spielzeit.

Thompson war bisher mit Ausnahme eines eineinhalbjährigen Abstechers nach Schweden und Dänemark nur auf der Insel tätig. Die größten Erfolge feierte er dort mit Coventry Blaze. Den Club, bei dem er zwischen 2000 und 2013 als Head Coach agierte, führte er in diesem Zeitraum zu vier Meistertiteln in der EIHL. Zuletzt arbeitete der frühere Verteidiger, der während seines Engagements in Coventry auch zwischenzeitlich die Nationalmannschaft Großbritanniens betreute, die Sheffield Steelers. Dort wurde er am 1. Oktober entlassen und durch Tom Barrasso ersetzt.

"Paul ist ein sehr renommierter und erfahrener Trainer, der uns in einem persönlichen Gespräch auf Anhieb überzeugt hat", erklärt Schwenningens Manager Jürgen Rumrich die Verpflichtung und führt weiter aus: "Er ist international erfahren und hat sich bereits intensiv mit den Wild Wings und der Deutschen Eishockey Liga auseinandergesetzt. Er ist hochmotiviert und freut sich auf Schwenningen und seine neue Aufgabe."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Kanadier Clement Jodoin, bis Mitte Dezember 2018 Cheftrainer der Eisbären Berlin, wird ab sofort neuer Co-Trainer unter Don Jackson beim EHC Red Bull München. Jodoin und Jackson kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei den Quebec Nordiques.
  • vor 4 Stunden
  • Die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 bekommen Unterstützung: Angreifer Fyodor Kolupaylo erhält eine Förderlizenz von DEL-Kooperationspartner aus Bremerhaven und wird zunächst die nächsten beiden Spiele für die Pleißestädter absolvieren.
  • gestern
  • Die Eisbären Regensburg machen weiter Nägel mit Köpfen und haben den Vertrag mit Stürmer Leopold Tausch bis 2021 verlängert. Der 25-Jährige ist damit der bereits zwölfte Akteur, dessen Vertrag beim Oberligisten verlängert wurde. Der neue Kontrakt gilt sowohl für die Oberliga als auch für die DEL2.
  • gestern
  • Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Stürmer Maximilian Kastner verzichten. Kastner hat sich am Freitag beim Sieg der Münchner über Augsburg eine Beinverletzung zugezogen. Das gab der DEL-Club am Sonntag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Die Eisbären Regensburg haben den Vertrag mit Nachwuchscheftrainer Stefan Schnabl um zwei weitere Jahre verlängert. Der 50-Jährige ist seit Langem für diverse Nachwuchsmannschaften der Oberpfälzer verantwortlich und seit knapp einem Jahr zudem Bindeglied zwischen EV Regensburg und Eisbären.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige