Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. November 2018

Baldiger Kings-Assistenzcoach wünscht sich Duell: Sturm über mögliches Testspiel zwischen Berlin und den LA Kings: „Ich weiß, dass Anschutz das Spiel in Berlin haben will“

<p> Marco Sturm wird nach Beendigung des Deutschland Cups sein Amt in Los Angeles antreten.<br/>Foto:City-Press</p>

Marco Sturm wird nach Beendigung des Deutschland Cups sein Amt in Los Angeles antreten.
Foto:City-Press

Tragen die Los Angeles Kings im Oktober 2019 im Rahmen der Global Series Challenge ein Testspiel in Berlin aus? Dafür gibt es derzeit mehrere Anzeichen Nordamerikanische Medien rund um die Kings haben bereits vermeldet, dass das Spiel stattfinden wird. Die NHL hat dies aber noch nicht bestätigt, Commissioner Gary Bettman sagte vergangene Woche im Rahmen der Partien der Winnipeg Jets gegen die Florida Panthers Helsinki allerdings, dass man mit Testspielen in Deutschland und der Schweiz plane, aber noch keine Teams nennen könne. Ein Hauptrundenspiel wird aber nicht in Deutschland stattfinden, Prag und Stockholm sind dafür vorgesehen.

Sollte das Spiel Berlin gegen Los Angeles stattfinden, wäre das auch ein Wiedersehen mit Marco Sturm, der ab Montag als Assistenztrainer der Kings fungieren wird. Sein Vertrag dort läuft zwei Jahre mit Option. "Ich hoffe es, es wäre eine schöne Situation", sagt Sturm über ein mögliches Duell der beiden Clubs, die zur Anschutz Entertainment Group gehören. "Ich weiß, dass Anschutz das Spiel in Berlin haben will. Nach dem großen Erfolg diesem Jahr in Köln kann ich mir das gut vorstellen."

Die Kölner Haie hatten am 3. Oktober das Testspiel gegen die Edmonton Oilers mit 2:3 nach Verlängerung verloren, 2011 fand mit dem Spiel der Kings gegen die Buffalo Sabres (2:4) erstmals ein Hauptrundenspiel in Deutschland statt. Die Berliner stehen seit Februar 2017 unter der Kontrolle der Kings. Luc Robitaille ist nun Aufsichtsratsvorsitzender der Eisbären. "LA und Berlin arbeiten speziell in diesem Jahr sehr eng zusammen. Der Austausch ist sehr sehr gut, es sind immer wieder Camps, egal ob in Berlin oder in Los Angeles", sagt Sturm.

Bereits im Januar war spekuliert worden, dass beide Clubs bald in Berlin ein Testspiel austragen würden. Die Eisbären nahmen wenig später dann den Weg nach Kalifornien auf sich: Am 13. Februar verloren sie bei den Ontario Reign, Farmteam der Kings in der AHL, mit 3:6.

Michael Bauer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Kai Wissmann wird den Eisbären Berlin (DEL) aufgrund einer Fingerfraktur voraussichtlich erneut für sechs Wochen fehlen. Ob eine Operation notwendig ist, wird in den kommenden Tagen entschieden.
  • gestern
  • Bei den Höchstadt Alligators gibt Routinier Daniel Sikorski sein Comeback. Der 40-jährige Verteidiger beendete ursprünglich vergangene Saison beim Bayernligisten EV Pegnitz seine Karriere. Nun kehrt Sikorski zunächst via Tryout beim Süd-Oberligisten auf das Eis zurück.
  • gestern
  • Nach den ersten beiden DEL-Spielen der Woche gab es ein Verfahren gegen Adam Payerl (Augsburg) aus dem Spiel gegen die Kölner Haie, welches, wie die DEL mitteilt, eingestellt wurde. Payerl ist jedoch wegen seiner dritten Disziplinarstrafe automatisch für das Spiel gegen die Düsseldorfer EG gesperrt.
  • gestern
  • Sean Morgan verlässt den ERC Sonthofen. Der Tabellenvorletzte der Oberliga Süd hat dem Wunsch des 23-jährigen Verteidigers nach einer Vertragsauflösung entsprochen. Morgan verbuchte in der laufenden Oberliga-Saison bei neun Einsätzen zwei Assists.
  • vor 2 Tagen
  • Oberligist Moskitos Essen hat Stürmer Nicholas Miglio unter Vertrag genommen und zunächst mit einem Tryout-Vertrag ausgestattet. Der US-Amerikaner spielte in dieser Saison schon in der Oberliga Süd in Selb und kam dort in in sieben Spielen auf acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige