Anzeige
Anzeige
Sonntag, 11. November 2018

Der Nachfolger von Olafr Schmidt Kaufbeurens Sami Blomqvist ist der Spieler des Monats Oktober in der DEL2

Sami Blomqvist ist der Spieler des Monats Oktober in der DEL2.
Foto: City-Press

Sami Blomqvist ist der Spieler des Monats Oktober in der DEL2. Dies ergab die Auswertung von Eishockey NEWS und der DEL2 in Zusammenarbeit mit Schmuckhersteller Thomas Sabo. Der Angreifer des ESV Kaufbeuren setzte sich in der Wahl gegen Hendrik Hane (Bad Nauheim), Matt McKnight (Bietigheim), Niko Linsenmaier (Freiburg) und Carl Hudson (Crimmitschau) durch.

Es war ein Spiel für die Ewigkeit: Beim 9:2 des ESV Kaufbeuren gegen Aufsteiger Deggendorf bekamen rund 2400 Zuschauer in der Kaufbeurer Arena Eishockey-Geschichte zu sehen. Nach dem 2:0 in der 10. Minute für seine Farben lief Stürmer Sami Blomqvist ab dem zweiten Drittel zur Sensationsform auf und ließ sechs weitere Treffer folgen. Im Fußball würde man das, was ihm glückte, wohl einen doppelten Hattrick nennen. In der DEL2 stellte der 28-Jährige einen neuen Rekord auf. Sieben Tore in einer Partie - das gelang noch keinem Spieler vor ihm.

Längst ist bekannt, dass Blomqvist für alle Verteidiger dieser Liga eine enorme Gefahr darstellt. Schier unglaubliche 22 Scorer-Punkte sammelte die Kaufbeurer Nummer 71 in den Oktober-Spielen. Kein Wunder, dass er inzwischen die Top-Scorer-Liste der DEL2 mit 33 Punkten anführt.

Die Auszeichnung als Spieler des Monats Oktober wird Blomqvist beim kommenden Heimspiel am Sonntag gegen Bayreuth in Empfang nehmen. "Ich weiß diese Auszeichnung sehr zu schätzen und möchte allen danken, die für mich gestimmt haben. Der Oktober lief großartig, unsere Mannschaft hat toll gespielt. Ich spiele mit beeindruckenden Spielern. Ich habe eigentlich nur versucht, viel zu schießen, hart zu arbeiten und auf dem Eis immer alles zu geben."

Tim Heß/Manuel Weis


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 27 Minuten
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 4 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige