Anzeige
Anzeige
Freitag, 11. Januar 2019

Vor dem vierten DEL Winter Game Kölner Haie empfangen am Samstag die Düsseldorfer EG im RheinEnergieSTADION – Noch 3.000 Restkarten verfügbar

<p> Bereits am Donnerstag trainierten die Kölner Spieler zum ersten Mal auf dem Eis im umgebauten Fußballstadion.</p><p>Foto: City-Press</p>

Bereits am Donnerstag trainierten die Kölner Spieler zum ersten Mal auf dem Eis im umgebauten Fußballstadion.

Foto: City-Press

Das vierte DEL Winter Game und zugleich 100. Derby zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG erwartet die Zuschauer am Samstag um 16:30 Uhr im Kölner RheinEnergieSTADION. Auch aus sportlicher Sicht hat das Duell der beiden Lokalrivalen einen ganz besonderen Reiz. So kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem Tabellendritten (Düsseldorf) und dem Vierten (Köln).

Die Gäste, die am 10. Januar 2015 das erste Winter Game zwischen den beiden Teams mit 3:2 für sich entschieden haben, können bis auf den verletzten Jerome Flaake in Bestbesetzung antreten. Köln muss hingegen mit Verteidiger Austin Madaisky sowie den Angreifern Steven Pinizzotto, Mike Zalewski und Marcel Müller vier Spieler ersetzen. Für einen besonderen Reiz sorgt indes Düsseldorfs Philip Gogulla. Der 31-jährige Angreifer stand vor seinem Wechsel auf die andere Rheinseite im vergangenen Sommer jahrelang bei den Haien unter Vertrag.

Bis Freitagmittag waren für das Spiel bereits 45.000 Karten verkauft. Nach Angaben des Veranstalters gibt es noch 3.000 Restkarten, sodass am Spieltag selbst ab 13:30 Uhr noch die Tageskassen am RheinEnergieSTADION öffnen werden. Ein neuer Zuschauerrekord für ein Freiluftspiel in Deutschland wird aber selbst bei ausverkauftem Haus nicht erreicht werden. Diesen trägt seit dem 5. Januar 2013 das Nürnberger Frankenstadion. Beim ersten Winter Game der DEL-Geschichte fanden sich damals 50.000 Besucher ein.

Sebastian Saradeth

DEL Winter Game (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 41 Minuten
  • Nach der Freistellung von Markus Berwanger als Cheftrainer der Tölzer Löwen wird auch am kommenden Wochenende der bisherige Assistent Florian "Flocko" Funk den DEL2-Club interimsweise als Chef an der Bande betreuen.
  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Tyler Brower, Deutsch-Amerikaner aus Edina, verstärkt die Defensive des ECC Preussen Berlin (Oberliga Nord). Seine letzte bekannte Vereinsspielstation waren die Thunder Bay North Stars (kanadische SIJHL) in der Saison 2013/14.
  • vor 2 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben nach Brett Jaeger auch mit Stüremer Kevin Kunz verlänget. Der 20-Jährige erzielte in seinen ersten 37 DEL2-Spielen fünf Tore und lieferte vier Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen (DEL2), hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten. Demnach steht der 37-Jährige den Sachsen vom 4. bis zum 10. Februar nicht zur Verfügung.
  • vor 4 Stunden
  • Tim Dreschmann, im November aus Bad Kissingen (Bayernliga) zu den Harzer Falken (Oberliga Nord) gewechselt, hat jetzt die Spielberechtigung für den Club aus Braunlage erhalten und wird am Wochenende erstmals für die Falken stürmen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige