Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 16. Januar 2019

Frage der Woche Wer wird Hauptrundenmeister in der DEL2?

Zwei der Topteams der DEL2 im direkten Duell: Die Ravensburg Towerstars fordern die Löwen Frankfurt.

Foto: Hübner

Noch 15 Spieltage stehen in der DEL2 an, bevor es in die Playoffs geht. Und aktuell haben noch fünf Teams sehr gute Chancen auf den Titel des Hauptrunden-Meisters. Nur sechs Punkte trennen den ESV Kaufbeuren auf Rang fünf vom aktuellen Spitzenreiter, den Löwen Frankfurt. Die Hessen wiederum haben erst am vergangenen Wochenende den Platz an der Sonne von den Ravensburg Towerstars übernommen.

Dazwischen befinden sich noch die Lausitzer Füchse und der Vorjahresmeister, die Bietigheim Steelers. Vor den entscheidenden Wochen haben vor allem Ravensburg und Kaufbeuren mit Verletzungssorgen zu kämpfen und mussten zuletzt etwas federn lassen. Dagegen befinden sich die vor der Saison als Top-Favorit eingestuften Frankfurter genauso wie Bietigheim auf dem Vormarsch. Dass sich die Lausitzer Füchse hingegen seit Saisonbeginn unter den Top Fünf halten können, darf dagegen getrost als die größte Überraschung angesehen werden.

In unserer Frage der Woche wollen wir nun von Ihnen wissen, wer am Ende das Rennen für sich entscheidet und sich den Titel des DEL2-Hauptrundenmeisters sichert? Sie können wieder bis Samstag, den 19. Januar, um 12:00 Uhr abstimmen. Die Auflösung gibt es dann wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 22. Januar.

Sebastian Saradeth

Wer wird Hauptrundenmeister der DEL2?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 58 Minuten
  • Jim Benning, General Manager der Vancouver Canucks in der NHL, hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der 56-jährige Kanadier hatte die Canucks 2014 übernommen und es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, das Team in die Playoffs zu führen.
  • vor einer Stunde
  • Die Rostock Piranhas holen den 20-jährigen Stürmer Kevin Richter von den Casper Bobcats aus der Western State Hockey League (WSHL) zurück in die Oberliga Nord. Der Angreifer aus dem Nachwuchs des Schwenninger ERC konnte bereits vier Oberliga-Spiele für Braunlage und eine Partie für Lindau verbuchen.
  • vor einer Stunde
  • DEL-Club ERC Ingolstadt muss circa sechs Wochen auf Offensivverteidiger Ville Koistinen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Sonntag beim Gäubodenvolksfest-Cup im Spiel gegen die Straubing Tigers (3:2 n.P.) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 17 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 17 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige