Anzeige
Anzeige
Freitag, 18. Januar 2019

Kontrakt frühzeitig verlängert Punktbester Verteidiger der DEL2 bindet sich: Max Faber bleibt den Löwen Frankfurt treu

Max Faber bindet sich langfristig an die Löwen Frankfurt.
Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt haben Verteidiger Max Faber langfristig an sich gebunden: Faber hat seinen Vertrag beim aktuellen Tabellenführer der DEL2 nach Informationen von Eishockey NEWS um zwei Jahre verlängert - und dies ohne Ausstiegsklausel für einen Wechsel in die DEL. Mit 14 Toren und 25 Assists führt Faber derzeit die Scorer-Wertung aller Verteidiger in der DEL2 an. Seine herausragenden Leistungen haben ihn längst in das Blickfeld einiger Clubs aus der DEL rücken lassen, aber Faber hat sich frühzeitig zu den Löwen bekannt.

Schon unter der Woche verriet er im aktuellen Interview mit Eishockey NEWS, wie wohl er sich in Frankfurt fühlt. "Ich bin happy und dankbar, weiter ein Teil der Löwen-Familie zu bleiben. Es war mein Glück, dass mich Franz Fritzmeier im Sommer angesprochen hat. Nur deswegen bin ich hier gelandet", so Faber. "Aufgrund der Verletzung von Mike Card waren wir im Sommer gezwungen, noch einen Verteidiger zu verpflichten. Als ich erfuhr, dass Max Faber zu haben ist, habe ich sofort gehandelt, weil ich wusste, dass wir einen exzellenten Typ und Spieler bekommen. Seine jetzige Vertragsverlängerung ist ein positives Signal für den Club und den Weg, denn wir in den nächsten Jahren gehen wollen und der hoffentlich dann auch irgendwann in der DEL endet", sagt Franz Fritzmeier, der sich aktuell in Budapest auf Scouting-Tour befindet.

Frank Gantert


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Jim Benning, General Manager der Vancouver Canucks in der NHL, hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der 56-jährige Kanadier hatte die Canucks 2014 übernommen und es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, das Team in die Playoffs zu führen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Rostock Piranhas holen den 20-jährigen Stürmer Kevin Richter von den Casper Bobcats aus der Western State Hockey League (WSHL) zurück in die Oberliga Nord. Der Angreifer aus dem Nachwuchs des Schwenninger ERC konnte bereits vier Oberliga-Spiele für Braunlage und eine Partie für Lindau verbuchen.
  • vor 2 Stunden
  • DEL-Club ERC Ingolstadt muss circa sechs Wochen auf Offensivverteidiger Ville Koistinen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Sonntag beim Gäubodenvolksfest-Cup im Spiel gegen die Straubing Tigers (3:2 n.P.) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 18 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 18 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige