Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. Februar 2019

Nachfolger gefunden Eispiraten Crimmitschau verpflichten Danny Naud als neuen Trainer

Danny Naud, im Vorjahr noch Assistenztrainer bei den Grizzlys Wolfsburg, wird neuer Cheftrainer in Crimmitschau.

Foto: imago

Nach Ravensburg (hier hat Rich Chernomaz Trainer Jiri Ehrenberger beerbt) haben nun auch die Eispiraten Crimmitschau einen neuen Cheftrainer engagiert. Wie der DEL2-Club aus Westsachsen am Dienstag mitteilte, wird Danny Naud die Nachfolge von Kim Collins antreten. Der 56-jährige Kanadier, der in der vergangenen Saison noch als Assistenztrainer bei den Grizzlys Wolfsburg arbeitete und zuletzt an einer Eishockeyschule in Kanada lehrte, unterzeichnete zunächst einen Vertrag bis Saisonende.

Danny Naud bringt reichlich Erfahrung als Trainer in Europa mit. In Deutschland arbeitete der Kanadier schon für die Ausgburger Panther, die Bietigheim Steelers, die Straubing Tigers, die (damaligen) Landshut Cannibals sowie in Ravensburg als Head Coach.

Naud wird am kommenden Wochenende gegen Kassel und Dresden erstmals hinter der Eispiraten-Bande stehen und erhält dabei Unterstützung von Boris Rousson, der zuletzt als Interimstrainer fungierte. Beide kennen sich sehr gut aus gemeinsamen Tagen bei den Hamburg Freezers.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jim Benning, General Manager der Vancouver Canucks in der NHL, hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der 56-jährige Kanadier hatte die Canucks 2014 übernommen und es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, das Team in die Playoffs zu führen.
  • vor einer Stunde
  • Die Rostock Piranhas holen den 20-jährigen Stürmer Kevin Richter von den Casper Bobcats aus der Western State Hockey League (WSHL) zurück in die Oberliga Nord. Der Angreifer aus dem Nachwuchs des Schwenninger ERC konnte bereits vier Oberliga-Spiele für Braunlage und eine Partie für Lindau verbuchen.
  • vor einer Stunde
  • DEL-Club ERC Ingolstadt muss circa sechs Wochen auf Offensivverteidiger Ville Koistinen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Sonntag beim Gäubodenvolksfest-Cup im Spiel gegen die Straubing Tigers (3:2 n.P.) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 18 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 18 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige