Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 7. Februar 2019

Alter Bekannter Deggendorfer SC stellt Kim Collins als neuen Cheftrainer vor

<p>Kim Collins hat schnell wieder einen Posten als Cheftrainer in der DEL2 gefunden.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Kim Collins hat schnell wieder einen Posten als Cheftrainer in der DEL2 gefunden.
Foto: City-Press

Der Deggendorfer SC hat seinen neuen Trainer bekannt gegeben - und es ist ein beim derzeitigen Tabellenletzten der DEL2 ein bestens bekannter Mann: Kim Collins ist ab sofort für die Mannschaft zuständig und soll dem letztjährigen Aufsteiger dabei helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Der Vertrag mit seinem bisherigen Arbeitgeber, den Eispiraten Crimmitschau, wurde aufgelöst. Dort war Collins erst vor gut einer Woche von seinen Aufgaben entbunden worden.

Für den 57-Jährigen ist es eine Rückkehr, denn bereits 1996 bis 1998 und 2011/12 war der Deutsch-Kanadier für die Niederbayern zuständig. Otto Keresztes, der seit Anfang Januar nach der Demission von John Sicinski interimsweise das Sagen an der Bande hatte, wird als Co-Trainer weiterarbeiten.

Für den Sportlichen Leiter Neville Rautert passt Collins genau ins Anforderungsprofil: "Kim ist ein sehr erfahrener Trainer, der sowohl die Liga als auch das Umfeld in Deggendorf bestens kennt. Wir haben die Playdowns im Blick und da bleibt keine Zeit für Experimente." Auch familiär ist Collins mit dem DSC verbunden, seine Frau ist die Schwester von Vorstand Artur Frank, Verteidiger Nico Wolfgramm sein Stiefsohn. So verwundert es nicht, dass Collins seinen Hauptwohnsitz seit Jahren in Deggendorf hat.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • vor 2 Tagen
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • vor 2 Tagen
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige